Landkreis Osnabrück

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten in Südwest-Niedersachsen

ein Niedersachsen-Artikel von admin - 01.01.2016

Der Landkreis Osnabrück im südwestlichen Niedersachsen besteht aus insgesamt 34 Gemeinden, darunter acht Städte und vier Samtgemeinden. Verwaltungssitz ist die kreisfreie Stadt Osnabrück, die einen selbstständigen Status hat und somit nicht dem Kreisgebiet zugerechnet wird.

350.000 Menschen leben im Landkreis, dessen Fläche etwas 2.100 Quadratkilometer beträgt. Die Städte im Landkreis sind: Bad Iburg, Bramsche, Dissen am Teutoburger Wald, Georgsmarienhütte, Melle, Quakenbrück, Bersenbrück und Fürstenau.

Durch den Kreis, der als Zentrum der Natur- und Kulturregion Osnabrücker Land angesehen wird, fließen Hunte und Hase. Mit dem Teutoburger Wald sowie dem Wiehengebirge finden sich die bedeutenden Gebirgslandschaften. Angrenzende niedersächsische Landkreise sind Emsland, Cloppenburg, Vechta und Diepholz. Der Landkreis steht auch für seine historische Vergangenheit, denn hier hat einst die berühmte Varusschlacht stattgefunden.

Wirtschaft und Verkehr im Landkreis Osnabrück

Große Industriebetriebe aus den Bereichen Stahl, Automobilzulieferung und Lebensmittel sind im Landkreis Osnabrück angesiedelt, weiterhin trägt auch der Mittelstand mit einer breitgefächerten Branchenpalette zum Bruttosozialprodukt bei.

Etliche Straßenverkehrsanbindungen führen in das gesamte Bundesgebiet, darunter A1, A30, A2, A33, B51, B65, B68, B 214, B402. Auch der Schienenverkehr wird mit zahlreichen Bahnstrecken bedient. Zu nennen sind hier u.a.: Wanne-Eickel-Hamburg, Amsterdam-Bad Bentheim-Osnabrück-Hannover-Berlin, Oldenburg-Osnabrück. Die optimale Ergänzung im öffentlichen Nahverkehr stellen die zahlreichen Buslinien der PlaNOs Planungsgesellschaft Nahverkehr Osnabrück GbR dar. Die Mittellandkanalhäfen Bohmte und Bramsche sind für den Wasserverkehr ausschlaggebend. Als internationaler Flughafen findet sich der Flughafen Münster/Osnabrück.

Sehenswürdigkeiten, Tourismus, Freizeit im Landkreis Osnabrück

Im Süden des Landkreises sind zahlreiche Heilbäder ansässig, die bei Kururlaubern und Wellnessfreunden beliebt sind. Das Artland mit weiten Parklandschaften und grandioser Fachwerkarchitektur im Norden ist für Naturliebhaber, Wanderfreunde und Radfahrer ein wahres Paradies. Die Hase gilt als gefragtes Ausflugsziel für Kanufahrer. Auch die Regionen Teutoburger Wald und Wiehengebirge laden zum Erkunden ein.

In Bramsche-Kalkriese wartet eines der bedeutendsten archäologischen Zentren auf die Besucher: Museum und Park Kalkriese, wo sich alles um die weltberühmte Varusschlacht dreht. Spektakuläre Funde, Grabungsstätten und Ausstellungen können hier bestaunt werden.

Die Friedensstadt Osnabrück ist immer einen Besuch wert, auch wenn sie streng genommen nicht zum Kreisgebiet zählt. Das Rathaus als Schauplatz des Westfälischen Friedens, das Osnabrücker Schloss, der Dom St. Peter sowie der Naturpark TERRA Vita gehören zu den bekannten Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Der gesamte Landkreis ist gesäumt von Schlössern, Klöstern, Mühlen, Gutshöfen, historischen Brücken und Denkmälern. Zahlreiche Wanderrouten und Radwege erlauben Erkundungen nach Herzenslust. Da die Auswahl im Landkreis gigantisch groß ist, können nicht alle Sehenswürdigkeiten hier aufgezählt werden. Ein kleiner Auszug:

  • Schloss Ippenburg
  • Schloss Gesmold
  • Schloss Lendenburg
  • Gut Ostenwalde
  • EXPO-Sternwarte Melle
  • Naturschutzgebiet Grasmoor
Rubrik Region: 
Tourismusregion: