Bodenwerder

Stadt vom Baron Münchhausen

ein Niedersachsen-Artikel von Redaktion - 25.09.2013
Skulptur von Baron Münchhausen in Bodenwerder

Ob Groß oder Klein - jeder kennt die weltberühmten Lügengeschichten des Barons von Münchhausen. Was vielleicht nicht jeder weiß, ist, dass der Freiherr mit der langen Lügennase in Bodenwerder zuhause war, denn das Geschlecht der von Münchhausens hat hier eine lange Tradition. Aber auch die Geschichte von Aschenputtel findet in der Region ihre Ursprünge.

Bodenwerder gehört zur Samtgemeinde Bodenwerder-Polle, die sich im Landkreis Holzminden in Niedersachsen befindet. Die ca. 5.700 Einwohner der Stadt sind stolz auf die Berühmtheit, die Bodenwerder durch den großen Sohn der Stadt, den Baron von Münchhausen, erlangt hat. Aber auch sonst hat Bodenwerder als Erholungsort jede Menge zu bieten. Das Weserbergland beeindruckt durch märchenhafte Orte, Wiesen- und Hügellandschaften, weitläufige Naturpromenaden und eine Vielzahl von Wander- und Radwegen.

Willkommen in Bodenwerder sagt das Münchhausen-Schild

Foto vom Rathaus in Bodenwerder

Der Lügenbaron Münchhausen und „seine“ Stadt

Karl Friedrich Hieronymus von Münchhausen, der mit seinen „erfundenen und ausgeschmückten“ Abenteuern aus aller Welt, die Welt ins Staunen versetzte, ist in Bodenwerder allgegenwärtig präsent. Das Geschlecht der Münchhausens legte seine geschichtsträchtigen Meilensteine bereits im 16. Jahrhundert in Bodenwerder mit der Erbauung eines Herrenhauses durch Statius von Münchhausen, zu dessen Nachfahren auch der Lügenbaron zählte, der 1720 in Bodenwerder geboren wurde und dort viele Jahre bis zu seinem Tod im Jahre 1797 gelebt und „phantasiert“ hat. Das Herrenhaus wurde in den 1930er Jahren von der Stadt Bodenwerder gekauft, um darin das heutige Rathaus einzurichten. Ein Zimmer mit Erinnerungsstücken an den Baron kann hier besichtigt werden. Doch damit nicht genug Münchhausen. In Bodenwerder finden die Besucher und Touristen das Münchhausenmuseum mit dem Münchhausen-Brunnen, etliche Veranstaltungen wie das Münchhausen-Musical oder das Münchhausen-Spiel vor dem Rathaus sowie Events für Kinder stehen ganz im Zeichen des Legenden-Helden. Eben Münchhausenland!

Riesiges Museumsstück in Bodenwerder: eine alte Einkurbel-Verbund-Dampfmaschine

Anleger für Ausflugsfahrten auf der Weser in Bodenwerder

Aktiv in und um Bodenwerder

Bodenwerder freut sich über Gäste aus Nah und Fern, die in der idyllischen Stadt an der Weser unbeschwerte und märchenhafte Tage verbringen. Der Veranstaltungskalender von Bodenwerder ist das ganze Jahr hindurch gut gefüllt. Märkte, das große Lichterfest, kulturelle Events sind nur einige Beispiele. Wer gerne sportlich aktiv ist, der findet in und um Bodenwerder Schwimmbäder, Tennisplätze, die Sommerrodelbahn, Wasserski- und Segelflugmöglichkeiten oder den eindrucksvollen Weserradweg, auf dem sich das ganze Weserbergland entlang der Weser erkunden lässt. Bodenwerder ist auch für seine vorzügliche Küche bekannt.

Erholung und Kreativität

Da Bodenwerder auch Kurort ist, können sich Menschen mit Erkrankungen oder alle, die Erholung und Wellness suchen, hier besonders wohlfühlen. Im modernen Ambiente sorgen Ärzte und Fachkräfte für die optimale Rehabilitation oder die spezifische Behandlung von Herz-, Lungen und Gefäßerkrankungen oder Rheuma. Kreativität bedeutet für viele Menschen Abschalten vom Alltag, Entspannen und neue Wege gehen. Das Kreativzentrum in Bodenwerder bietet hierzu zahlreiche Kurse an. Die Seele baumeln lassen - Das geht auch wunderbar bei einer romantischen Dampferfahrt auf der Weser.

Fotos: Michael Weber

Rubrik Region: 
Tourismusregion: 
Schlagworte: