Braunschweiger Land

Region im Osten von Niedersachsen

ein Niedersachsen-Artikel von Redaktion - 12.02.2014

Im östlichen Niedersachsen verläuft das Braunschweiger Land, das im Norden von der Lüneburger Heide und im Süden vom Harz begrenzt wird. Die großen Zentren des Braunschweiger Landes bilden die Städte Braunschweig, Wolfenbüttel und Wolfsburg. In der Region finden sich auch bekannte Städte, Urlaubs- bzw. Wintersportorte und Heilbäder, z. B. Braunlage, Bad Harzburg, Gifhorn, Goslar, Holzminden, Königslutter, Salzgitter und Schöningen. Das Braunschweiger Land bietet eine Fülle an historischen und modernen Sehenswürdigkeiten und eröffnet die einzigartigen Landschaften von Harz und Heide.

Sightseeing in den Städten Braunschweig, Wolfenbüttel und Wolfsburg

Große Highlights warten in den Großstädten Braunschweig, Wolfenbüttel und Wolfsburg auf die Besucher. Braunschweig, die zweitgrößte Stadt in Niedersachsen, ist geprägt vom Wirken des Welfenherrschers Heinrich dem Löwen. Im Braunschweiger Dom befindet sich seine Grabstätte. Die so genannten Traditionsinseln Aegidien, Altstadtmarkt, Burgplatz, Magniviertel, Michaeli bilden den mittelalterlichen Kern der Stadt ab und zählen zu den sehenswerten Highlights. Die Renaissance-Stadt Wolfenbüttel beeindruckt durch ihre prachtvollen Bauwerke im Renaissance-Stil, z.B. Schloss, Marienkirche und Zeughaus. Bedeutende Personen der Welt- und Zeitgeschichte weilten in der Stadt, darunter Casanova, Wilhelm Busch oder Gotthold Ephraim Lessing. Die Autostadt Wolfsburg ist immer eine Reise wert. Das große Präsentations-, Veranstaltungs- und Ausstellungsgelände der Volkswagen AG bestimmt das Stadtbild in weiten Teilen. Auch die Experimentierlandschaft Phaeno zählt zu den Touristenmagneten in Wolfsburg.

Braunschweiger Land - Ausflug nach Helmstedt

Eine einmalig schöne Stadt mit bewegter Vergangenheit: Prachtbauten der Weserrenaissance, Fachwerkhäuser am laufenden Band und innerdeutsche Grenzvergangenheit prägen die Stadt Helmstedt im Braunschweiger Land. Sie liegt im äußersten Osten von Niedersachsen, direkt an der Grenze zu Sachsen-Anhalt. Hier pendelten die Menschen jahrzehntelang zwischen Ost und West. Im Zonengrenz-Museum wird der Mauerbau dokumentiert, es finden Rundfahrten am Grenzstreifen statt und der Grenzkontrollpunkt Marienborn-Helmstedt kann intensiv besichtigt werden.

Von der wichtigen Bedeutung Helmstedts als Universitätsstadt zeugen die grandiosen Bauten der ehemaligen Universität, in denen heute hochkarätige Kulturveranstaltungen stattfinden. Integriert sind auch eine Bibliothek und das Universitätsmuseum.

FEMO und Geopark Infozentrum in Königslutter

In Königslutter findet sich das Freilicht- und Erlebnismuseum Ostfalen, kurz FEMO, mit Wanderpfaden, auf denen sich die Naturlandschaften mit geologischen und archäologischen Sehenswürdigkeiten zwischen Wolfsburg und Harz erkunden lassen. Besondere Erlebnispunkte sind der Findlingsgarten in Königslutter mit über 300 Findlingen sowie der Steinbruch Hainholz. Im Geopark-Informationszentrum wird die geologische Entwicklung im Braunschweiger Land anhand von Fossilienfunden und Gesteinsexponaten erläutert.

Kontakt

TourismusRegion BraunschweigerLAND e. V.
Frankfurter Straße 284
38122 Braunschweig
Tel. 05361 89993-31
www.braunschweigerland.org

Rubrik Region: 
Tourismusregion: 
Schlagworte: