Cloppenburg

Harmonisches Highlight im Nordwesten von Niedersachsen

ein Niedersachsen-Artikel von Redaktion - 29.12.2014

Die Stadt Cloppenburg in Niedersachsen ist der Verwaltungssitz des gleichnamigen Landkreises Cloppenburg. Geographisch befindet sich die Stadt zwischen Oldenburg und Osnabrück und wird auf touristischer Ebene dem Oldenburger Münsterland zugerechnet. Die Stadt umfasst neben der Kernstadt die folgenden Ortsteile:

  • Ambühren,
  • Bethen,
  • Emsterkerfeld,
  • Galgenmoor,
  • Kellerhöhe,
  • Staatsforsten,
  • Stapelfeld,
  • Sternbusch,
  • Schmertheim,
  • Vahren.

Cloppenburg weist eine Ausdehnung von ca. 71 Quadratkilometern auf. 34.313 Einwohner leben in der größten Stadt des Landkreises Cloppenburg. Die Wurzeln der Stadt gehen auf die Gründung der Pfarrei Krapendorf im Jahre 819 zurück.

Wirtschaft und Verkehr in Cloppenburg

Cloppenburg gilt als beliebtes Ausflugsziel für Urlauber und Touristen, hier bieten sich interessante Einkaufsmöglichkeiten und auch das Freizeit- und Gastronomieangebot kann sich sehen lassen. Während in früheren Zeiten die Landwirtschaft den Mittelpunkt der wirtschaftlichen Aktivitäten bildete, so konzentriert man sich heute auf den Verkauf von Erzeugnissen aus der Region, was Cloppenburg zu einem beliebten Einkaufszentrum im Oldenburger Münsterland macht. Zahlreiche industrielle Unternehmen aus den Bereichen Ernährungswirtschaft, Elektrotechnik, Straßenfahrzeugbau sowie Bauwirtschaft haben sich in der Stadt angesiedelt.

Mit den Bundesstraßen B213, B72 und B68 sowie der BAB 1 und BAB 29 finden sich die wichtigen Verkehrsanbindungen. Mit einer Entfernung von ca. 10 km sind auch die A1 und A29 schnell erreicht. Der nächstgelegene Flughafen ist Bremen. Der Schienenverkehr wird über die Bahnlinie Osnabrück-Wilhelmshaven abgewickelt.

Sehenswürdigkeiten und Freizeitaktivitäten in Cloppenburg

Cloppenburg zeigt sich als harmonische Symbiose aus grünen und blühenden Flächen, historischen Bauten und zeitgenössischer Kunst. Wahrzeichen und Highlight der Stadt ist das Museumsdorf Cloppenburg mit weitläufigen Grünflächen, das als größtes und ältestes Freilichtmuseum in Europa gilt. 53 historische Gebäude bieten den Besuchern Einblick in das Leben der Bevölkerung im norddeutschen Raum von der frühen Neuzeit bis zur Gegenwart. Von sattem Grün umgeben ist auch das historische Amtshaus im Stil des Klassizismus, das sich inmitten des Stadtparks befindet. Im Park sind auch Überreste der ehemaligen Cloppenburg zu besichtigen. Die Jugendstil-Epoche wird durch das Amtsgericht aus dem Jahr 1909 repräsentiert, eingerahmt von großen, schattenspendenen Bäumen und zauberhaften Rasenarealen.

Modern präsentiert sich das Rathaus in der Innenstadt mit einer ausgewogenen Formenvielfalt und viel Licht. Die beliebte und immer belebte Fußgängerzone lädt mit ihren Geschäften zu ausgiebigen Shoppingtouren ein. Als Ruhepunkt findet sich der Eberborg Brunnen mit der Skulpturengruppe von Peter Lehmann. Die älteste Kirche der Stadt findet sich mit der St. Andreaskirche, die im Inneren ein wahres Prachtbeispiel für den Barock ist.  

Markttreiben gehört in Cloppenburg zur Tradition und so sind die über das Jahr verteilten Märkte beliebte Anziehungspunkte für Einheimische wie auch Touristen. Dazu zählen der Juni-Markt, der Mariä-Geburts-Markt, der Hobbymarkt sowie der Weihnachtsmarkt.

Das Soestebad in Cloppenburg bietet Badespaß und ein reichhaltiges Wellness- und Fitnessangebot für alle Altersklassen. Wer die Umgebung erkunden möchte, der findet mit der Thülsfelder Talsperre, dem Galgenmoorsee, den Bührener Tannen oder dem Urwald Baumweg eindrucksvolle und mystische Ausflugsziele.

Rubrik Region: