Langeoog

Autofreie Insel mit viel Sehenswertem

ein Niedersachsen-Artikel von Redaktion - 04.01.2012
Inselort Langeoog - Blick von der Fähre - Foto von G. Dehne

Wer einen wundersch√∂nen und langen Sandstrand erwartet, der ist auf Langeoog genau richtig. Die Ostfriesische Insel vor Niedersachsen und der gleichnamige Ort mit knapp 2.000 Einwohnern verf√ľgen √ľber einen wunderbaren 14 km langen Sandstrand und bis zu 20 m hohe beeindruckende D√ľnen. Im Jahr 2010 besuchten ca. 204.000 G√§ste die Insel Langeoog und sorgen somit f√ľr die wichtigste Einnahmequelle der Insel.

Langeoog - Fährverbindung

Die komplett autofreie Insel (au√üer ggf. Elektromobile, Rettungsdienst und Feuerwehr) setzt ganz auf traditionelle Pferdekutschen und die Fortbewegung mittels Fahrrad. In dieser wundersch√∂nen Gegend w√§re ein Auto auch alles andere als passend. Zwischen Langeoog und dem Ort Bensersiel besteht eine F√§hrverbindung, wer mag, kann auch mit dem Flugzeug √ľber Wittmund anreisen.

Fähre nach Langeoog - Foto von G. Dehne

Die F√§hrverbindung zur Insel Langeoog stellt die am h√§ufigsten genutzte Methode dar, um auf die Insel zu gelangen. Den F√§hrort Bensersiel erreicht man im √úbrigen entweder mit dem eigenen Fahrzeug oder auch per Bus, der beispielsweise ab dem Bahnhof der ostfriesischen Kleinstadt Esens nach Bensersiel verkehrt. Die Fahrt mit der F√§hre dauert in etwa eine Stunde, wobei die Fahrzeit je nach Wetterlage und Gezeiten etwas variieren kann. Langweilig wird es auf der F√§hre allerdings nie, denn die √úberfahrt stellt f√ľr die meisten Langeoog-Urlauber bereits das erste sch√∂ne Urlaubserlebnis dar und diese Urlauber genie√üen die spannende, aber in der Regel recht ruhige √úberfahrt zur Insel. Schon einige Minuten bevor die F√§hre Langeoog erreicht, kann man dann auch den Blick auf die Insel genie√üen.

Langeoog - Inselbahn und andere Sehensw√ľrdigkeiten

Als Besonderheit zeigt sich die kleine Inselbahn, welche den F√§hrhafen mit dem Zentrum verbindet und diese Strecke in ca. sieben Minuten zur√ľcklegt. Die Fahrt mit der Inselbahn bis zum Ortskern von Langeoog dauert nur wenige Minuten und Fahrg√§ste k√∂nnen auf dieser Fahrt auch schon die ersten Eindr√ľcke ihrer Urlaubsinsel sammeln und sich an den sch√∂nen Naturlandschaften der Nordseeinsel erfreuen.

Inselbahn auf Langeoog - Foto von G. Dehne

Langeoog ist eine Perle in der Nordsee, hat eine beeindruckende Landschaft und ist f√ľr Erholungssuchende ein kleines Paradies. Wer etwas mehr √ľber die Insel und √ľber die Kultur erfahren m√∂chte, der kann sich zum Beispiel die Seenotbeobachtungsstation ansehen, die eine wundervolle Aussichtsplattform zu bieten hat. Im Schifffahrtsmuseum dreht sich alles um die See und Schiffe und das Heimatmuseum hat interessante Informationen zur Geschichte und Entwicklung von Langeoog parat. Der imposante Wasserturm ist das Wahrzeichen von Langeoog und ein wundervolles Fotomotiv und wer noch weiter in der Geschichte reisen m√∂chte, der kann sich den D√ľnenfriedhof ansehen, auf dem unter anderem Lale Anderson begraben ist.

Urlaubsunterk√ľnfte auf der Insel Langeoog

Wer eine Insel, wie Langeoog, erkunden und genie√üen m√∂chte, der sollte dort nach M√∂glichkeit auch zumindest ein paar Tage verweilen, wof√ľr es nat√ľrlich einer individuell passenden Urlaubsunterkunft bedarf. Wer sich rechtzeitig um eine entsprechende Urlaubsunterkunft k√ľmmert, wird in der Regel auch keine Probleme bekommen, etwas Geeignetes zu finden, denn auf der Urlaubsinsel Langeoog gibt es naturgem√§√ü diverse Unterk√ľnfte f√ľr G√§ste.

So gibt es sowohl f√ľr Menschen, die eine Unterkunft in einem Hotel bevorzugen, als auch f√ľr Urlauber, die eher Ferienwohnungen (oder auch Ferienh√§user) als Urlaubsdomizil sch√§tzen, gen√ľgend M√∂glichkeiten auf der Insel. Da Langeoog in der Hauptsache in der Ortschaft Langeoog besiedelt ist, liegen die meisten der Ferienunterk√ľnfte auch rund um den Ortskern. Neben Hotels, Ferienwohnungen und Ferienh√§usern gibt es andere Formen der Unterkunft. So befindet sich beispielsweise ein paar Kilometer √∂stlich des Ortskerns auch noch eine Jugendherberge.

Ort Langeoog - Foto von G. Dehne

Langeoog - Nordsee, Strand und Erholung

Die wohl wichtigsten Gr√ľnde f√ľr die hohe Beliebtheit Langeoogs als Urlaubsziel sind das Meer und der Strand und nat√ľrlich die damit verbundenen Urlaubsfreuden. Der Langeooger Strand erstreckt sich √ľber die komplette Nordseite der Insel und hat somit eine betr√§chtliche L√§nge. Um vom Inselinneren aus an den Strand Langeoogs zu gelangen, muss man einen schmalen D√ľnenstreifen durchqueren, wof√ľr an verschiedenen Stellen Pfade angelegt wurden.

Strand auf Langeoog - Foto von G. Dehne

An einigen Stellen des Strandes stehen den Urlaubern Strandk√∂rbe zur Verf√ľgung. Ein solcher Strandkorb stellt f√ľr viele Urlauber nicht nur eine gute M√∂glichkeit dar, sich bequem am Strand zu entspannen, sondern wird oft auch als eine Art Stranddomizil betrachtet, von dem aus man seine Aktivit√§ten am Langeooger Strand steuert. Neben Sonnen und einem erfrischenden Bad in der Nordsee bietet der Strand auch vielf√§ltige M√∂glichkeiten sich sportlich zu bet√§tigen: Beach-Volleyball oder Beach-Soccer, Wind- oder Kitesurfen sowie vieles andere. Nicht ganz so spektakul√§r, aber sehr zu empfehlen sind auch einfache Spazierg√§nge.

Strandkörbe auf Langeoog - Foto von G. Dehne

Sehensw√ľrdigkeiten auf der Insel Langeoog

Die Langeooger Inselkirche wurde im Jahre 1890 eingeweiht, es gab jedoch bereits einenVorgängerbau, der allerdings bei einer großen Flut im Jahre 1717 zerstört wurde. Wer Gelegenheit hat, sich auch das Innere der Kirche einmal zu betrachten, sollte hierbei ein besonderes Augenmerk auf den sehenswerten Altar legen.

Wasserturm auf Langeoog - Foto von G. Dehne

Eine weitere Sehensw√ľrdigkeit und zudem Wahrzeichen der Insel, der Wasserturm, befindet sich auf dem D√ľnenstreifen nahe der Ortschaft. Es ist zu verschiedenen Zeiten m√∂glich, den Wasserturm zu besichtigen. Von dort und der das Fundament bildenden D√ľne haben Urlauber eine sehr sch√∂ne Aussichten.

Denkmal f√ľr Lale Andersen - Foto von G. Dehne

Haus Sonnenhof - Foto von G. Dehne

Ganz in der N√§he des Wasserturms findet sich eine weitere Sehensw√ľrdigkeit der Insel, sprich das "Lale Andersen Denkmal", das die verstorbene K√ľnstlerin in Anspielung auf ihren Hit "Lilly Marleen" an einer Laterne anlehnend zeigt. Dieses Denkmal wurde von den Inselbewohnern aufgestellt, um die gro√üe Verbundenheit der K√ľnstlerin Lale Andersen mit der Insel zum Ausdruck zu bringen. So verbrachte Lale Andersen zu ihren Lebzeiten sehr viel Zeit auf Langeoog und hatte dort sogar ein eigenes Haus. Das Lale Andersen Haus tr√§gt den Namen "Sonnenhof". Nach dem Tod der Lale Andersen wurde der Sonnenhof schon f√ľr verschiedene Zwecke genutzt. Die S√§gerin ist auf der Insel auch beigesetzt worden, so dass Fans ihre letzte Ruhest√§tte aufsuchen k√∂nnen.

Foto: Clipdealer

Rubrik Region: 
Tourismusregion: 
Orte: 
Schlagworte: