Wilhelmshaven

Hafenstadt am Jadebusen

ein Niedersachsen-Artikel von Michael Weber - 16.10.2011
Wilhelmshaven - Schleusensiel/gro├čer Hafen

Wilhelmshaven im Norden von Niedersachsen wurde im Jahre 1869 als Marinegarnison gegründet. Direkt an der Nordsee, am Jadebusen, liegt die Marinestadt, die mehr als 80.000 Einwohner zählt und kreisfrei ist. Auf einer Fläche von 106,91 Quadratkilometern spielen Schifffahrt und Industrie die große Hauptrolle.

Sehenswürdigkeiten in Wilhelmshaven

Im Deutschen Marinemuseum erfährt der interessierte Besucher alles rund um das spannende Thema. Das Nationalparkzentrum „Das Wattenmeerhaus“ und das Küstenmuseum erweitern die maritime Geschichte. Das „Aquarium“ ist das wohl spektakulärste Highlight im Großen Hafen. Hier tauchen die Besucher in die Welt unter Wasser ein, erleben das Polarmeer und können die größten Forschungsmeilensteine kennen lernen. Natürlich dürfen auch historische Schiffe nicht fehlen, wie das Feuerschiff „Norderney“ oder das Museumsschiff „Kapitän Meyer“.

Die Kaiser-Wilhelm-Brücke aus dem Jahr 1907 ist eines der Wahrzeichen von Wilhelmshaven. Historische Baukunst tritt am Rathaus zutage. Ein Aussichtsturm in 49 Meter Höhe lässt den Besucher weite Blicke über die schöne Stadt wagen. Mittelalterliche Kirchenbauten und der preußische Stadtkern mit seinen architektonischen Kleinoden heißen die Besucher in Wilhelmshaven willkommen.

Der Südstrand bietet Erholung pur direkt am Meer. Über den Bontekai gelangt man in die große Nordseepassage, die zu einem ausgedehnten Shoppingbummel oder zum gemütlichen Verweilen bei landestypischen Spezialitäten und Getränken einlädt.

Sonstiges/Besonderes zu Wilhelmshaven

Wilhelmshaven gilt als der größte Marinestützpunkt Deutschlands. Die Stadt ist zudem der zweitgrößte Bundeswehrstandort. Das tiefe Jadefahrwasser ermöglichte außerdem die Ansiedelung von industriellen Großanlagen des Energiesektors und der Petrochemie. Durch den Tiefenwasserhafen bietet Wilhelmshaven die besten Voraussetzungen als Ölhafen und kann sich als größer Erdölumschlagshafen in Deutschland bezeichnen.  

Mit dem neuen Großprojekt „JadeWeserPort“ entsteht ein Containerhafen, in den die größten Containerschiffe der Welt einlaufen werden, um ihre Ladung zu löschen.

Foto: Stadt Wilhelmshaven

Rubrik Region: 
Tourismusregion: