Weltgrößtes Labskausessen in Wilhelmshaven

Kulinarische Meile in der Innenstadt

ein Niedersachsen-Artikel von Michael Weber - 06.06.2012
Labskaus - großes Essen in Wilhelmshaven
28.07.2012

Am Samstag, dem 28. Juli 2012 findet in Wilhelmshaven das weltgrößte Labskaus-Essen statt. Bereits zum zwölften Mal verwandelt sich die Nordseestadt in eine große Spielwiese für Freunde dieser norddeutschen Spezialität. Von 10:30 Uhr bis 17 Uhr ist in der Innenstadt eine kulinarische Meile aufgebaut, die unter anderem Labskausstände in der Marktstraße, den Nebenstraßen, der NordseePassage und auf weiteren Plätzen zeigen wird. Für die Gäste und Bürger der niedersächsischen Großstadt ein bildhaft gefundenes (Fr)Essen.

Labskaus ist eine norddeutsche Spezialität und gilt als eines der Lieblingsessen von Seeleuten, Friesen und anderen Menschen an der Küste. Labskaus ist auch als "Seemannsschmaus" bekannt und wird gern mit Fisch verbunden. Ursprünglich bestand das Essen aus Gepökeltem und Eingeweckten, das mit auf See genommen wurde, weil es länger haltbar war. Später kam erst der Fisch dazu. In der Geschichte ist Labskaus auch das Essen ärmerer Leute. Dennoch gilt es heute weit über die norddeutschen Küstenregionen hinaus als Delikatesse. Eines der Rezepte besteht aus Pökelfleisch, Zwiebeln, Salzgurken, Matjesfilets, eingelegter Rote Bete, Kartoffeln, Schmalz, Lorbeerblättern, Pfefferkörnern, Eiern und Rollmöpsen.

In Wilhelmshaven wird das große Labskaus-Essen nicht nur durch viele Interpretationen des Klassikers und einem maritimen und musikalischen Rahmenprogramm begleitet. Die Veranstalter sind auf der Jagd nach einem Rekord. Im Jahre 2005 konnten 10.612 Portionen Labskaus verkauft werden. Dieser Weltrekord wurde in den vergangenen Jahren knapp verpasst. Am 28. Juli soll es mit einer neuen Rekordmarke klappen.

 

Logo: Wilhelmshaven Touristik GmbH