Auf den Spuren der Störche

Fahrradtour von Nest zu Nest im Aller-Leine-Tal

ein Niedersachsen-Artikel von Michael Weber - 19.03.2012
Störche im Aller-Leine-Tal

Der Frühling ist da. Das gilt nicht nur für die Menschen, sondern auch die Pflanzen und Tiere. Aus den Überwinterungsquartieren kehren jetzt die Zugvögel nach Deutschland zurück. Mit dabei sind die Störche, die in weiten Teilen Niedersachsens wieder heimisch werden. Jedes Jahr kommen sie auch in das Aller-Leine-Tal. Dort bietet die Tourismusregion sogar eigene Fahrradtouren an, die an den Nestern der Großvögel vorbeiführen.

Meister Adebar und Schwester Adele lassen sich bereits zwischen Aller und Leine nieder und bauen ihre Nester. Sie sind ein schöner Anblick, für mache sogar Glückssymbole und zeigen vor allem, dass die Natur intakt ist. Bis in den August, wenn sie manchmal sogar in großen Scharen auf den Äckern zu entdecken sind, erfreuen sie kleine und große Leute.

Fast jeder Ort im Aller-Leine-Tal verfügt über ein eigenes Storchennest. Die beste Zeit, um die jungen Störche zu beobachten, ist von Mitte Mai bis Mitte Juli. Danach werden die Jungstörche flügge und die Familien machen sich schon bald nach Süden auf. In verschiedenen geführten Radtouren können Interessierte die vielen Störche beobachten und dabei die reizvolle Landschaft zwischen Aller und Leine durchfahren. Am 12. Mai 2012 und am 23. Juni 2012 lautet das Motto „Gutsherrentour von Nest zu Nest“. Neben den Störchen lernen die Teilnehmer dann verschiedene Herrensitze und Burgen kennen, die im Aller-Leine-Tal zwischen Schwarmstedt, Hodenhagen und Marklendorf zu sehen sind. Am 31. Mai und am 14. Juli 2012 heißt es dann „Mit Aller-Kraft von Nest zu Nest“. Dann stehen neben den Störchen Schleusen, Mühlen, Kirchen und Kunstwerke im Mittelpunkt der geführten Fahrradtour.  

Die Region rund um die Flüsse Leine und Aller ist sehr flach und ideal zum Radfahren. Die Strecken ab Ahlden und Schwarmstedt sind jeweils rund 40 Kilometer lang und die Teilnahmegebühr von ab 12 Euro enthält eine Einkehr bei Kaffee und Kuchen. Anmeldungen und Zusatztermine können direkt mit der Tourismusregion abgeklärt werden. Dort ist auch eine Karte für Radwanderer erhältlich, die auf eigen Faust das Gebiet erkunden möchten. Infos: Tourismusregion Aller-Leine-Tal, Tel. 05071 8688, touristinfo@aller-leine-tal.de.

Foto: Tourismusregion Aller-Leine-Tal

Rubrik Tourismus: 
Tourismusregion: