Deutsches Auswandererhaus

Ausflug in das Erlebnismuseum in Bremerhaven

ein Niedersachsen-Artikel von Redaktion - 10.09.2014

Noch heute ist das Auswandern in ein anderes Land, in der Hoffnung auf ein besseres Leben, bei vielen Deutschen sehr gefragt. Amerika, Australien, Kanada, aber auch Asien sind beliebte Ziele für einen Neuanfang. In Niedersachsens Nachbarstadt Bremerhaven befindet sich zu diesem Thema ein spannendes Ausflugsziel: das Deutsche Auswandererhaus.

Auswandern hautnah erleben

Doch schon vor mehr als 100 Jahren begann die erste, große Auswanderungswelle von Deutschland aus. Damals war mehr Not und Verzweiflung im Spiel, die Menschen brachen in Scharen auf und stachen von Bremerhaven aus in See. Es war der Aufbruch in eine neue Welt und gleichzeitig auch in die große Ungewissheit. Bremerhaven galt als Dreh- und Angelpunkt des Geschehens für Passagiere aus ganz Deutschland. Das Deutsche Auswandererhaus, im Neuen Hafen, rekonstruiert eine authentische Aufbruchstimmung und lässt den Besucher selbst zum Passagier werden. Er kann hautnah alle Stationen eines Auswanderers zu Beginn des 20. Jahrhunderts erleben.

Ein spannender Ausflug in die Vergangenheit

Es ist ein Rollenspiel der besonderen Art, wenn der Besucher die Identität eines ehemaligen Auswanderers annimmt und seine Bordkarte erhält. In der Wartehalle beginnt die Reise, die so viele Hoffungen geweckt hat. Der Ablege-Kai, mit der riesigen Bordwand des norddeutschen Schnelldampfers "Lahn", wird zum Schauplatz für hektisches Treiben, Abschied und Spannung. Koffer, Gepäckstücke und Kleidung ehemaliger Auswanderer lassen einen Blick in die Vergangenheit der Menschen zu und verraten mehr über Herkunft und Reiseziel. Mehr als eine halbe Million Menschen begaben sich damals von Bremerhaven aus nach Amerika, Australien oder Kanada.

Auf dem rekonstruierten Deck eines Auswandererschiffes geben Ausstattung, Technik und Platzverhältnisse Aufschluss darüber, wie die langen Überfahrten ausgesehen haben. Doch das Abenteuer Auswandern ist dann noch längst nicht vorbei. Noch müssen die Passagiere bangen, ob sie die vielen Schleusen am Einwandererhafen passieren dürfen oder ob der Traum von einem neuen Leben schon vorher endet. Und wenn endlich das Licht der neuen, weiten Welt erblickt wird, dann ist es immer noch ein steiniger Weg in eine ungewisse Zukunft.

Auswandererhaus: Bogen zur Gegenwart

Das Ocean Cinema im Deutschen Auswandererhaus bietet Interessierten mit Dokumentationen aus den 1920er Jahren noch mehr Informationen über dieses große Stück deutsche Geschichte. Zum Abschluss findet sich der Besucher in der globalen Migration der heutigen Zeit wieder. Die Recherche nach eigenen Vorfahren, die ausgewandert sind, ist ebenfalls möglich. Das Auswandererhaus in Bremerhaven ist ein sehr interessantes Ausflugsziel!