Ideen für den Familienurlaub

Strandurlaub, Radwandern oder Urlaub auf dem Bauernhof?

ein Niedersachsen-Artikel von Redaktion - 23.06.2013
Ideen für den Familienurlaub

Auf der Suche nach dem passenden Urlaubsort hat das Bundesland Niedersachsen einiges zu bieten. Da gerade in Familien viele verschiedene Meinungen zum Urlaub existieren, ist es oftmals schwierig, den Urlaub an alle Bedürfnisse der einzelnen Mitglieder der Familie anzupassen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten für einen Familienurlaub in Niedersachsen. Niedersachsen deckt dabei nicht nur so gut wie alle Wünsche ab, sondern ist auch ein Bundesland, das je einen Kurzurlaub in verschiedenen Regionen wie Harz, Nordsee, Lüneburger Heide oder das Weserbergland ermöglicht. Natürlich darf trotz aller Aktivitäten die Erholung nicht zu kurz kommen. Die folgenden Ideen für den Familienurlaub stellen die ideale Mischung aus Erlebnis und Entspannung dar. So kann der Urlaub zu einer unvergesslichen Zeit werden, in welcher jedes Familienmitglied voll auf seine Kosten kommt.

Nordsee und Ostfriesische Inseln: Urlaub am Strand

Der Urlaub an einem weiten Sandstrand ist der lang ersehnte Traum von vielen Menschen. Allerdings kann das Träumen schnell in einen tatsächlichen Urlaub verwandelt werden. Die Nordsee und die Ostfriesischen Inseln liegen direkt an der Nordgrenze von Niedersachsen. Ein Strand und im Sommer viele Sonnenstunden versprechen einen herrlichen Urlaub. Darum wird die Nordsee mit den Ostfriesischen Inseln und dem Wattenmeer gern als nahe  Alternative zu Spanien, Tunesien oder Griechenland genutzt.

Aber welche Möglichkeiten bietet ein Strandurlaub an der Nordsee? Nennenswert ist in jedem Fall Wassersport auf dem Meer. Die Nordsee ermöglicht von Wattwanderungen über Surfen (vor allem Kitesurfen, Windsurfen) und Segeln bis hin zum Schwimmen und Sandburgenbauen und natürlich Sonnenbaden viele verschiedene Aktivitäten. Damit findet praktisch jedes Familienmitglied eine Chancen, die Freizeit nach seinen Wünschen zu gestalten. Auch der Strand selbst bietet zahlreiche Unternehmensmöglichkeiten. Es sind vor allem die sportlichen Aktivitäten, die im Urlaub am Strand besonders beliebt sind. Der weiche und warme Sand lädt geradezu dazu ein, eine Runde Fußball oder Beachvolleyball zu spielen. Je mehr Leute mitmachen, desto mehr Spaß ist zu erwarten.

Da Strände an der Nordsee und speziell auf den ostfriesischen Inseln vor Niedersachsen sind sehr beliebt bei Touristen. Es gibt daher viele verschiedene Unterkünfte in Strandnähe, sodass der Weg zum Meer nicht weit ist und innerhalb weniger Fußminuten absolviert werden kann. Ein bevorzugter Grund für den Familienurlaub am Strand ist selbstverständlich das herrliche Wetter. Doch auch im Winter und den Übergangsjahreszeiten versprüht die Nordsee einen ganz besonderen Reiz und Charme. Doch es gibt auch Familien, die gerne die frische Luft der Berge vorziehen. Schließlich ist es auch im Gebirge möglich, einen schönen Urlaub zu verbringen.

Urlaub im Harz: die frische Luft der Berge

Im Gegensatz zur Nordsee richten sich die Touristenregionen im Harz und zum Teil im Weserbergland mit den gebirgigen Landschaften eher an Menschen, die gerne dem Wintersport frönen. Denn im Harz existieren viele Wintersportregionen, die für ihre familienfreundlichen Skipisten und -loipen bekannt sind. Während die Erwachsenen die Skipisten unsicher machen, können kleinere Familienmitglieder Kurse belegen, um das Skifahren zu erlernen oder sich an einem flachen Hügel mit dem Schlitten austoben.

Im Harz existieren aber auch diverse Wellnessanlagen, in denen sich die einzelnen Mitglieder der Familie entspannen und es sich so richtig gut gehen lassen können. Im Harz muss nicht gänzlich auf den Badespaß verzichtet werden. Hier gibt es verschiedene Seen und natürlich Badeparadiese. Auch die meisten Hotels haben einen Pool.

Grundsätzlich ist ein Urlaub im Harz zu jeder Jahreszeit möglich. Freunde des Wintersports werden den Aufenthalt vor allem im Winter genießen, wenn der Schneefall dafür sorgt, dass die Pisten und Loipen gut befahrbar sind. Die etwas wärmeren Tage im Sommer eignen sich sehr gut für Naturliebhaber und Wanderer. So können zu dieser Zeit schöne Wanderungen und Fahrradtouren durch den Harz unternommen werden. Die Berge des Mittelgebirges laden zu Klettertouren und Tageswanderungen geradezu ein. Abseits der Wege gibt es dann auch viel Interessantes wie Bergschächte, Höhlen und die Oberharzer Wasserwirtschaft zu entdecken.

Urlaub auf dem Bauernhof: Die Freiheit der Natur genießen

Es sind vor allem Menschen, welche in einer großen Stadt leben, die den Urlaub in der freien Natur so richtig genießen können. Dies ist auch nicht verwunderlich, denn die triste Stadt kann mit der Zeit den Körper und die Seele stark in Mitleidenschaft ziehen. Umso wichtiger ist es, sich und der gesamten Familie eine Erholungspause zu gönnen, in der ein wenig Abstand vom Alltag der Stadt genommen werden kann. Daher ist ein Urlaub auf dem Land eine wunderbare Möglichkeit, um dem Körper die wohlverdiente Entspannung zu bieten.

Eine äußerst beliebte Variante bei Familien aus der Stadt ist der Urlaub auf dem Bauernhof. Dieser Art des Genießens der Ferien ist besonders in Niedersachsen ausgeprägt. Hier haben Familien die Chance, das Leben auf dem Land etwas besser kennenzulernen und können beim täglichen Betrieb des Hofes mithelfen. Kinder aus der Stadt genießen es besonders, mit den verschiedenen Tierarten in Kontakt zu kommen.

Doch auch die Erwachsenen werden Gefallen an dem einfachen Landleben finden. Viele dieser Höfe bieten vor allem Ausritte zu Pferde für Touristen an. So ist es möglich, die Umgebung auf dem Pferd zu erkunden und einen Urlaub der etwas anderen Art zu verbringen. Wer dann doch lieber die eigenen Beine zur Fortbewegung nutzen möchte, kann mit der gesamten Familie eine ausgedehnte Wanderung unternehmen. Die frische Landluft hilft dabei, den Körper zu reinigen und die natürliche Landschaft macht es möglich, einen ganzen Tag in der Natur zu verbringen.

Viele Sehenswürdigkeiten in Niedersachsen sind zudem gut und schnell erreichbar, sodass je nach Region einige Tagesausflüge möglich sind. Der Urlaub auf dem Land bietet einer Familie also jede Menge Gelegenheiten, die Freizeit attraktiv zu gestalten. Wer jedoch nicht an einen Ort gebunden sein, sondern eine große Fläche einer Region kennenlernen möchte, sollte über einen Urlaub mit dem Fahrrad nachdenken.

Urlaub auf dem Fahrrad - schöne Landschaften, Orte und Sehenswürdigkeiten entdecken

Wenn der Urlaub schon auf dem Land stattfindet, so ist dies eine tolle Gelegenheit, um sich einige Fahrräder zu schnappen und die gesamte Region auf dem Fahrrad zu erkunden. Diese Art des Urlaubes mag sich zwar zunächst recht anstrengend anhören, doch das Erlebnis der verschiedenen Naturlandschaften und der Anblick diverser Sehenswürdigkeiten gleicht die Anstrengung auf alle Fälle wieder aus. Zudem bieten Urlaubsregionen wie das Weserbergland und die Lüneburger Heide E-Bikes an, die mit einem leichten Motor ausgestattet sind und die Touristen auch kleine Hügel hinaufbringen.

Bevor dieser Urlaub mit der Familie angetreten wird, sollte die ausführliche Planung im Vordergrund stehen. So ist es sehr ratsam, die Fahrräder vor der Abreise noch einmal von einem Profi inspizieren zu lassen. Entsprechen alle Radgefährten den Sicherheitsvorschriften, steht dem Urlaub auf dem Rad nichts mehr im Wege. Zunächst sollte jedoch die Planung der Fahrtroute erfolgen. Bei einer Radtour mit der ganzen Familie sollte beachtet werden, dass der Schwierigkeitsgrad der Route für jedes Familienmitglied zu schaffen ist. Auf diese Weise muss kein Radfahrer befürchten, hinter die Gruppe zu fallen. Stattdessen kann die Familie als Einheit den Radweg bewältigen. Ein GPS-Navi oder/und Kartenmaterial sollte ebenfalls möglichst zur Ausrüstung gehören, um auf dem Weg nicht die Orientierung zu verlieren.

Während der Fahrt mit der gesamten Familie sollte darauf geachtet werden, dass in regelmäßigen Abständen Pausen eingelegt werden. Dies ist vor allem dann wichtig, wenn kleinere Kinder mitfahren. In diesem Fall sollte auch die Fahrgeschwindigkeit an die Kinder angepasst werden. Schließlich geht es nicht darum, ein Rennen zu fahren, sondern gemeinsam eine schöne Zeit zu verbringen. Für eine Radtour mit der Familie eignen sich vor allen ländliche Gegenden, da hier schöne Naturlandschaften den Rahmen für eine angenehme Tour bilden. Die Sehenswürdigkeiten auf der Route sind für einen kurzen Zwischenstopp geradezu prädestiniert und laden dazu ein, mit der Familie ein kulturelles Erlebnis zu erfahren. Besonders beliebt für Fahrradtouren ist das Weserbergland und die Region Mittelweser, durch die der Weser-Radweg entlang der Weser führt. Ebenso bieten auch die Lüneburger Heide und die Region Hannover sowie viele andere Regionen attraktive Streckenführungen an.

Vor allem beim warmen Wetter sollte darauf geachtet werden, dass jedes Mitglied der Familie ausreichend Flüssigkeit mit sich führt, sodass dem Körper trotz der körperlichen Anstrengung stets ausreichend Wasser eingeflößt werden kann. Während der Pausen ist es empfehlenswert, kleine Speisen zu sich zu nehmen, damit der Körper mit Energie versorgt wird. Auf einer Wiese kann so zum Beispiel ein kleines Picknick abgehalten werden.

Niedersachsen: Urlaub am Badesee

Wer nicht unbedingt den Weg zu Nordsee auf sich nehmen möchte, hat die Chance, sich ein Ferienhaus an einem See wie dem Steinhuder Meer, dem Dümmer See, den Bad Zwischenahner Meer oder einen der vielen anderen größeren Seen in Niedersachsen zu beziehen. Auf diese Weise steht der Familie im Urlaub eine eigene Unterkunft zur Verfügung. So muss nicht auf andere Urlauber Rücksicht genommen werden und die Privatsphäre der Familie bleibt gewahrt. Alternativ stehen viele Campingplätze zur Verfügung, die einen günstigen Urlaub bei einer guten Infrastruktur versprechen.

Der Urlaub an einem Badesee ist sehr beliebt und es sind vorwiegend Familien, die an diesen Orten vorzufinden sind. Daher haben sich die Touristenanlagen auch zum Großteil auf diese Zielgruppe spezialisiert und bieten entsprechende Familienpakete an. Natürlich stellt der See eine verlockende Verführung für alle Familienmitglieder dar. Der erfrischende See kann vor allem an warmen Tagen dazu genutzt werden, dem Körper eine Abkühlung zu bieten. An den Ufern des Sees besteht zumeist die Gelegenheit, verschiedenen Freizeitaktivitäten nachzugehen. Ähnlich wie der Aufenthalt am Strand, können hier Fußball- und Volleyballspiele organisiert werden. Auf Seen wie dem Steinhuder Meer, dem Dümmer See und dem Bad Zwischenahner Meer sind außerdem Wassersportarten wie Segeln und Surfen sehr angesagt.

Da ein Badesee in den meisten Fällen inmitten der Natur liegt, können kurze Ausflüge in die Natur eine schöne Abwechslung vom Alltag darstellen und dafür sorgen, dass sich Körper und Geist entspannen. Viele der Badeseen sind von Flüssen abgrenzt und wurden künstlich angelegt. Daher existiert kein natürlicher Strom, der dafür sorgen könnte, dass Menschen beim Schwimmen abgetrieben werden. Die meisten Seen sind daher auch für einen Badeurlaub mit Kindern sehr gut geeignet.  

Ausflüge planen: Urlaub im Freizeitpark

Es mag sich zunächst eigenartig anhören, doch der Urlaub in einem Freizeitpark wie dem Heide Park Ressort oder einem der Center Parcs erfreut sich gerade bei Familien an einer großen Beliebtheit. Denn hier haben nicht nur Kinder ihren Spaß. Auch Erwachsenen verfallen in einem Freizeitpark schnell in ihr kindliches Verhalten und können den Stress aus dem Alltag ohne große Mühe in Vergessenheit geraten lassen. Diese Art des Familienurlaubs hat den großen Vorteil, dass viele Bedürfnisse der einzelnen Mitglieder der Familie abgedeckt werden.

Ein Freizeitpark bietet die Möglichkeit, vielen unterschiedlichen Aktivitäten nachzugehen. Während die jüngeren Kinder mit den entsprechenden langsamen Karussells fahren, können sich gereifte Familienmitglieder aufregenderen Attraktionen im Park widmen. Rasante Achterbahnen sind nur eine Chance, um den Adrenalinspiegel überschäumen zu lassen. Natürlich bietet ein Freizeitpark auch genügend Gelegenheiten für die Familie, gemeinsame Unternehmungen anzugehen. So existieren viele Fahrgeschäfte, welche ohne Weiteres alle Mitglieder der Familie ansprechen werden. Im Park selbst gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich selbst zu verpflegen. Im Idealfall wird jedoch ein Aufenthalt in einem Hotel des Parks gebucht. Hier hat die Familie die Chance, Erholung in einem hochklassigen Hotel zu erfahren und kann am Abend, wenn der Freizeitpark die Pforten schließt, die Annehmlichkeiten des Hotels genießen.

Viele dieser Parkhotels bieten einen integrierten Wellnessbereich an. Bei dem Benutzen dieses Bereiches kann die gesamte Familie entspannen und die Füße vom Marsch durch den Park genesen lassen. Allerdings ist die Unterbringung in einem Hotel der Anlage mit erhöhten Kosten verbunden, weshalb ein Urlaub in einem Freizeitpark am ehesten über ein Wochenende stattfindet. Dennoch verbleibt genügend Zeit, um Erholung zu finden und den Alltag zu vergessen.

Der Urlaub mit der Familie schweißt zusammen

Letztlich ist es vollkommen egal, wohin der Urlaub mit der Familie führt. Das gemeinsame Erlebnis sorgt dafür, dass die Verbundenheit unter den einzelnen Familienmitgliedern stärker und der Urlaub zu einer unvergesslichen Zeit wird, an welche sich alle gerne zurückerinnern. Gleichzeitig wird die Grundlage für den nächsten gemeinsamen Urlaub gelegt, denn ein Familienurlaub ist spaßig und erholsam zugleich. Gerade für Familienmenschen eignet sich diese Urlaubsart hervorragend, um Entspannung zu finden und die Gedanken vom stressigen Alltag abzulenken, damit der Anstrengung während des Urlaubes vollkommen entsagt werden kann. Abwechslung bietet Niedersachsen als Urlaubsland jedenfalls reichlich.

Foto: Michael Weber

Rubrik Tourismus: