An der Schnur aufgereiht: Schnoor Bremen

Ausflug in die Nachbarstadt

ein Niedersachsen-Artikel von Redaktion - 06.03.2012
Ausflug in das Viertel Schnoor in Bremen

Bremen liegt, betrachtet man die Grenzen der Bundesländer, mitten in Niedersachsen. Nicht nur für die Bewohner im Nordwesten unseres Bundeslandes ist die Hansestadt nur einen Katzensprung entfernt. Neben vielen anderen Sehenswürdigkeiten, ist nicht zuletzt das kleine beschauliche Schnoor einen Besuch wert.

Alte Häuser, verwinkelte Gassen - wie an der "Schnoor"

Es ist eine ganz besondere Attraktion für die Besucher der Stadt, die sie nach einem ausgedehnten Stadtbummel auf gar keinen Fall außen vor lassen sollten. Im Schnoor, dem ältesten Stadtviertel Bremens, reihen sich kleine Häuser, wie an einer Schnur aufgehängt, aneinander. Die schmalen Gassen sind ausdrücklich für Fußgänger und Schlenderer vorgesehen, die sich von der beeindruckenden Architektur des 15. Jahrhunderts verzaubern lassen wollen. Hier kann der Besucher die kleinen, aber feinen Bürgerhäuser aus dem Mittelalter bestaunen, die in herrlich bunten Farben leuchten, z. B. Himmelblau oder Rosa.

Einkaufen im Schnoor in Bremen

Hinter den historischen Fassaden befinden sich Geschäfte, in denen es sich ausgedehnt shoppen lässt. Aber auch die kulinarischen Genüsse kommen im mittelalterlichen Ambiente nicht zu kurz. Zur großen Feiluftterrasse wandeln sich die schmalen Gassen, wenn die ersten Sonnenstrahlen kitzeln. Dann wird an meterlangen Tischen im Freien, mit exotischen oder regionalen Spezialitäten, gefeiert. Kunst- und Kulturfreunde dürfen sich fern ab vom großen Touristiktrubel auch in der reizenden Häusergasse auf Galerien und kleine Museen freuen.

Das Schnorr ist das besondere Stadtviertel

Der Schnoor ist darüber hinaus ein vorzügliches Beispiel dafür, dass antike und moderne Architektur sehr gut miteinander harmonieren. Mittelalter versus Avantgarde findet sich mit Bauten aus den 1980er Jahren wieder, die einen effektvollen Kontrast zu den historischen Häuschen bilden. Romantiker entdecken verträumte Winkel, kleine grüne Oasen und versteckte Skulpturen und Brunnen. Jede Ecke und jeder Raum ist auf seine Art und Weise genutzt und es warten Überraschungen.

Die harmonische Kombination geschichtlicher Baukunst mit moderner Erlebniskultur macht dieses reizende Viertel zu einem Geheimtipp für alle, die außerhalb der großen Stadt entspannen, shoppen und genießen wollen.

Foto: Clipdealer

Orte: 
Schlagworte: