Motorboote ausgebremst

Neue Befahrensregelungen für Region Cloppenburg

ein Niedersachsen-Artikel von Michael Weber - 03.05.2010

Der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) und der Landkreis Cloppenburg haben Befahrensregelungen für Soeste, Sagter Ems, Nordloher-Barßeler Tief und Dreyschloot erlassen, die ab sofort gelten. Seit vielen Jahren werden die Gewässer mit Motorbooten befahren. "Dabei kam es in der Vergangenheit immer wieder durch schnell fahrende Boote zu gefährlichen Situationen", sagte Doris Fuhrmann vom NLWKN. Deshalb wurden nun Höchstgeschwindigkeiten festgesetzt. Die Gewässer dürfen mit maximal zehn Kilometer pro Stunde mit dem Strom und sieben Stundenkilometer gegen den Strom befahren werden. In besonders gefährdeten Bereichen kann der Landkreis Cloppenburg die zulässige Höchstgeschwindigkeit weiter reduzieren.

Das Befahren der Soeste von der Mühlenbrücke in Barßel Richtung Lohe und der Sagter Ems von der Fußgängerbrücke beim Bootshafen des Ferienhausgebietes Sonnenau Richtung Ramsloh mit motorisierten Fahrzeugen ist nicht gestattet. Die Höchstgeschwindigkeit sowie das Verbot des Befahrens gelten ab sofort: Wer sich nicht daran hält, begeht eine Ordnungswidrigkeit und muss mit empfindlichen Bußgeldern rechnen.

Rubrik Archiv: