Frauen im Beruf - die benötigte Struktur

Vereinbarkeit mit der Familie

ein Niedersachsen-Artikel von Redaktion - 11.11.2013
Frauen benötigen passende Strukturen am Arbeitsplatz

Was Frauen schon immer daran gehindert hat, vollständig auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen, ist das Problem der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Männer stehen eher nicht vor diesem Problem, da sie sich in der Regel darauf verlassen können, dass die Partnerin sich um die Familie kümmern wird.

Frauen am Arbeitsplatz: Elternzeit ist nicht alles

Mutterschaftsurlaub macht die Sache etwas einfacher. Seit einigen Jahren hat sich auch der Vaterschaftsurlaub eingebürgert, was den Frauen den Alltag erleichtert. Als Frau hat man bei manchen Arbeitgebern genau aus dem Grund eine geringere Chance, weil die Möglichkeit besteht, dass ein Kind geplant wird und dann Mutterschaftsurlaub oder auch Kündigung anstehen. Manch ein Arbeitgeber stellt beim Vorstellungsgespräch auch bereits persönliche Fragen zur eigenen Meinung über Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Frauen benötigen passende Strukturen am Arbeitsplatz

Zwar geht der Trend in Deutschland generell dahin, dass Frauen erst spät Kinder wollen oder gar keinen Kinderwunsch hegen, doch das sollte nicht daran liegen, dass diese Frauen sich dadurch höhere Chancen im Berufsleben erhoffen. Leider wirkt sich auch der Stress bei der Arbeit oft so auf Frauen aus, dass sie der Familie weniger Aufmerksamkeit schenken wollen oder können. Kinder können unter Umständen darunter leiden, dass die Mutter berufstätig ist. Viele Mütter arbeiten daher erst nach einigen Jahren und dann auch nur auf Teilzeitbasis. Anderen Familien hingegen kann es auch gut tun, wenn nicht nur der Mann berufstätig ist. Denn dadurch, dass beide Elternteile arbeiten, steht mehr Geld zur Verfügung und das Selbstbewusstsein der Mutter bleibt hoch. Dies wiederum kann sich positiv auf ihr Befinden auswirken und auch den Kindern zugutekommen.

Was berufstätige Frauen brauchen, um weniger Probleme bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu haben, sind flexiblere Arbeitszeiten und verständnisvollere Arbeitgeber. Generell steht dann einer guten Balance zwischen Familienleben und Karriere nichts mehr im Weg, wenn auch der Partner die Frau bei ihrem Vorhaben unterstützt. Ein Job neben der Familie kann für Frauen zusätzlichen Stress bedeuten. Es kann Frauen andererseits aber auch gut tun, nach der Arbeit daheim beim Erledigen von anderen Tätigkeiten einen Ausgleich zu finden. Zudem wirkt es sich positiv auf die Mentalität von Frauen aus, wenn sie sich nicht der Familie wegen selbst aufgeben müssen.

Rubrik Familie: