Harz

Niedersachsens Mittelgebirge erkunden

ein Niedersachsen-Artikel von Michael Weber - 22.02.2015
Urlaub im Harz - Wintersport, Wandern, Wellness

Der Harz ist das nördlichste deutsche Mittelgebirge und weist mit dem Brocken einen über 1.140 Meter hohen Berg auf. Die höchste Erhebung in Niedersachsen ist der Wurmberg. Diese Erhebung ist 971 Meter hoch. Ein wichtiger Teil des Harzes liegt in Niedersachsen, Ausläufer gehen bis nach Sachsen-Anhalt, wo der Brocken liegt, sowie Thüringen hinein. Bekannt ist der Harz für seine Naturparks, die Berglandschaft mit mystischen Sagen und Geschichten sowie den Stauseen und Wäldern.

Der Harz – einmalige Naturlandschaft

Die Landschaft ist von hohen Bergen und dichten Wäldern geprägt, in die immer mehr Wild zurückkehrt. Inzwischen leben im Harz zum Beispiel wieder Luchse, die über 100 Jahre ausgerottet waren, sowie Wildkatzen und Auerhühner. Die Wälder bestehen zum großen Teil aus dichten Buchen- und Fichtenwäldern, die zum Wandern zwischen den Bergkämmen und Wasserläufen einladen. Die besondere Naturlandschaft des Harzes ist durch Naturparks geschützt. Der knapp 25.000 Hektar große Nationalpark Harz ist einer der größten in der Bundesrepublik. Fast zwei Drittel des Gebietes liegen in Niedersachsen. Neben den dichten Wäldern befinden sich hier Wasserläufe und Quellen von Flüssen wie die der Oder, Bode und Ilse. Ebenfalls von ökologischer Bedeutung sind einige Hochmoore in diesem Teil des Harzes. Auch der nicht weit entfern in Niedersachsen liegende Naturpark Harz umfasst Wälder, Flüsse und Wild.

Aktivurlaub im Harz

Der Harz verfügt über ein ausgezeichnetes Wegenetz für Wanderer und Mountainbiker und ermöglicht auch an Talsperren wie Granetalsperre, Okertalsperre und Odertalsperre sowie Sösetalsperre Wassersport wie Segeln und auf den zum Teil wild durch die Täler strömenden Flüsse Kanu- und Kajakfahrten. Außerdem kommen auch Bergwanderer und Bergsteiger auf ihre Kosten.

Cartoon - Der Harz ist nicht nur im Winter für Urlauber sehr schön

Wintersport im Harz

Der Harz bietet im Winter ideale Bedingungen für Abfahrer und vor allem Langläufer. Schlitten, Rodel, Eislaufen und Ski in allen Variationen sind im Winter sehr angesagt. Besonders Langläufer finden hier erstklassige Loipen, die bei einem schneereichen Winter lange und bis in tiefere Lagen nutzbar sind. Eine sehr witzige Veranstaltung, die regen Zuspruch findet, ist das jährliche Nacktrodeln, bei dem Nudisten auf einem Schlitten den Berghang hinunterfahren. Wichtige Wintersportorte sind in Niedersachsen zum Beispiel Torhaus, Hahnenklee, Sankt Andreasberg und Hohegeiß. In diesen Orten ist nicht nur im Winter - ein schöner Harz-Urlaub ist garantiert.

Wellness im Harz

Die schöne Naturlandschaft lädt zudem zum Erholen und Entspannen ein. Die Urlaubsorte, allen voran die Kurorte wie Bad Harzburg und Bad Grund haben sich ganz dem Thema Wellness verschrieben. So kommen immer mehr Urlauber in den Harz, um einen ausgeprägten Wellnessurlaub oder ein Wellnesswochenende zu genießen. Neben Wandern und Entspannen stehen verschiedene Anwendungen in den Kurhotels und Wellnessoasen auf dem Programm.

Harz: Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele

Der Harz ist eine Region voller Sehenswürdigkeiten. Neben der wunderschönen Natur mit Bergen, Wäldern und vielen Tieren bietet der Harz erstklassige Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten. Dazu gehören Sehenswürdigkeiten wie die Kaiserpfalz, verschiedene Tropfsteinhöhlen oder Bergwerksmuseen wie Rammelsberg sowie die Oberharzer Wasserwirtwschaft (Harzer Wasserregal) oder die Grube Samson sowie im Winter der Weihnachtsmarkt in Goslar gehören zu den Pflichtpunkten bei einem Harz-Urlaub.

Der Harz: Mystik, Sagen und die Walpurgisnacht

Das Mittelgebirge in Niedersachsen ist voller Sagen um Hexen, Teufel und Mönche. Auch die Megalithkultur hat hier Spuren hinterlassen, sodass die Wälder und Berge gepaart mit Folklore und Mystik der vergangenen Jahrhunderte viele fantastische Geschichten und Sagen hervorgebracht hat. Neben der Einhornhöhle im Südwestharz und verschiedenen Bräuchen, Höhlen und Kultstätten ist es vor allem die Walpurgisnacht Walpurgisnacht, die heute für Harzer Mystik und Folklore steht. Jedes Jahr kommen am 30. April viele Touristen in den Harz, um die Walpurgisnacht im Kostüm mit vielen anderen Hexen und Teufeln als riesiges Volksfest zu feiern. Die bekanntesten Feiern zur Walpurgisnacht in Niedersachsen finden in Sankt Andreasberg, Hahnenklee und Bad Grund statt.

Der Harz in Niedersachsen ist eine wichtige Tourismusregion

In Niedersachsen nimmt der Harz eine herausragende Stellung im Bereich des Tourismus ein. Denn neben Wintersportlern und Urlaubern ist das Mittelgebirge auch für Wochenendgäste und für Tagesbesucher interessant. Wer nicht zurückfahren möchte, findet im Harz viele Ferienhäuser, Gästezimmer und Hotels. Das Gebirge im Südosten von Niedersachsen ist ein attraktives Urlaubsziel für Wochenendreisen, Klassenfahrten, Wanderurlaub, Wintersport und Ausflüge. Und von hier kommen Spezialitäten wie der Harzer Roller.

Rubrik Region: 
Tourismusregion: