Dein Niedersachsen
Freizeit und Hobby Rubrik Familie

El Gordo – die spanische Weihnachtslotterie

So kann man aus Niedersachsen teilnehmen

Bereits seit 1812 gibt es die spanische Weihnachtslotterie El Gordo. Mittlerweile sind es über zwei Jahrhunderte, in denen die Menschen jedes Jahr versuchen, den großen Gewinn zu erzielen. An einem einzigen Tag werden über 2,3 Milliarden Euro ausgespielt. So ist es nicht verwunderlich, dass die Menschen weltweit Lose kaufen und darauf hoffen den großen Gewinn, „El Gordo“, zu erzielen.

Auch in Niedersachsen sind die Lose für „El Gordo“ beliebt

Bereits seit Ende Juli sind die Lose für die spanische Weihnachtslotterie erhältlich. Während die Spanier diese direkt vor Ort an den Kiosken kaufen können, können Menschen in anderen Ländern nur online mitspielen. Das gilt auch für Niedersachsen. Möglich ist eine Teilnahme über Portale wie spanischeweihnachtslotterie.com. Besonders beliebt sind die sogenannten Zehntellose (Decimos), die je nach Portal zwischen 30 und 35 Euro kosten. Natürlich besteht ebenfalls die Möglichkeit, ein ganzes Los zu erstehen, das rund 250 Euro kostet.

Ob bereits ein Niedersachse bei der Lotterie einen großen Gewinn erzielt hat, ist nicht bekannt. Aber 2019 konnten sich zwei Deutsche über Gewinne aus der Lotterie freuen. Ein Berliner gewann eine sechsstellige Summe und ein Mann aus Friedrichshafen konnte sich über 40.000 Euro freuen. Wer weiß, vielleicht ist es bei der nächsten Ziehung ein Mensch aus Niedersachsen. Vielleicht sogar mit einem der Hauptgewinne.

Ziehung ist am 22. Dezember

Vierblättriges Kleeblatt als GlückssymbolIn diesem Jahr fällt die Auslosung der spanischen Weihnachtslotterie auf einen Dienstag. Ab 21 Uhr ist mit der Ziehung der Zahlen des „El Gordo“ zu rechnen. Ganze Dörfer – teilweise gemeinsam – fiebern in Spanien bei der jährlichen Ziehung mit, die live im Fernsehen übertragen wird. Denn die Losnummern werden nach Verkaufsstelle verteilt. Da auch zehntellose gewinnen, haben meistens mehrere Person aus der gleichen Nachnbarschaft einen Treffwer gelandet. Die Auslosung des „El Gordo“ ist der Höhepunkt der gesamten Ziehung, die insgesamt über drei Stunden läuft. Das Spektakel wird außerhalb Spaniens über Satellit ausgestrahlt. Eine weitere Variante ist der offizielle Livestream über RTVE.

Wie hoch sind die Gewinnchancen auf „El Gordo“?

Wer an der Weihnachtslotterie teilnehmen möchte, stellt die Frage: Wie gut sind die Gewinnchancen auf den Hauptgewinn? Die Gewinnchancen sind gut. Sind sie vergleichbar mit der Silvester-Lotterei von Lotto Niedersachsen? Auch da kann man es so richtig krachen lassen – sofern Fortuna einem zur Seite steht.

Während die Chance auf den Jackpot bei Lotto 6aus49 bei rund 1:140.000.000 liegt, so ist die Gewinnwahrscheinlichkeit auf den Hauptpreis El Gordo, der einen Wert von vier Millionen Euro aufweist, tatsächlich höher. Es gibt bei der spanischen Weihnachtslotterie 100.000 unterschiedliche Losnummern und somit beträgt die Gewinnchance auf den Hauptpreis 1:100.000. Wichtig: Die Nummern gibt es in mehreren Serien, sodass es mehrere Gewinner gibt, die den Hauptpreis in voller Höhe erhalten.

Durchschnittlich gewinnt jedes zehnte Los bei der Ziehung, die am 22. Dezember stattfindet. Wie hoch der Gewinn für jeden Einzelnen ausfällt, das ist abhängig von dem Los, dass erworben wurde. Denn die Gewinnsumme ist auf 17 Gewinnklassen aufgeteilt und das bedeutet bei 100.000 Losnummern, dass mehr als 15.000 Gewinne ermittelt werden. Im Erfolgsfall kann so durchaus mit einem Zehntellos ein Gewinn von 400.000 Euro erzielt werden.

Das bedeutet, mit einem Teillos hat niemand die Chance auf „El Gordo“ und auch nicht auf den zweithöchsten bzw. dritthöchsten Gewinn. Doch ein komplettes Los kann mit dem zweiten Platz durchaus einen satten Gewinn von 1,25 Millionen Euro bringen und für den dritten Rang sind 500.000 Euro drin.

Weitere Informationen

Gewinnquoten bei Lotto & Co.

Redaktion