Welche Tagesgeldangebote lohnen sich?

Attraktive Zinsen für Neukunden

ein Niedersachsen-Artikel von Redaktion - 25.02.2017
Welche Tagesgeldangebote lohnen sich

Aktien sind risikoreich, Festgeldkonten werfen zu wenig Zinsen ab. Auf dem Girokonto versauert das Geld. Wie legen Niedersachsen am besten ihr Geld an? Wenn die Summe jederzeit verfügbar sein soll, gibt es kaum bessere Angebote als Tagesgeldkonten. Für die eingezahlte Summe bieten die Banken Zinsen. Und dennoch kann der Kunde jederzeit an sein Geld. Damit sind Tagesgeldkonten flexibler als Festgeldanlagen. Überraschenderweise sind die Zinsen vor dem Hintergrund des aktuellen Leitzinsniveaus von null (!) Prozent sogar akzeptabel. Die Tagesgeldkonten sind  wegen ihrer umfangreichen Einlagensicherung von 100.000 Euro sehr gefragt. Die Konditionen haben sich in den vergangenen drei Jahren jedoch deutlich geändert.

Bereits seit dem 10. März 2016 liegt der Leitzins auf dem aktuellen Niveau. Innerhalb des vergangenen Jahres haben viele Direktbanken die Zinssätze auf dem Tagesgeldkonto so gut wie halbiert. Gab es z. B. bei der Renault Direkt Bank zu Beginn des Jahres 2016 noch 1 % Zinsen pro Jahr, so liegt der Zinssatz aktuell bei gerade einmal 0,50 %.

Auch bei der Opel Bank wurden die Zinsen auf dem Tagesgeldkonto deutlich reduziert. Im Januar 2016 lag der Zinssatz für das Tagesgeldkonto noch bei knapp unter 1 % p. a. und damit deutlich höher als es derzeit der Fall ist. Aktuell bietet die Opel Bank ihren Kunden 0,40 % Zinsen pro Jahr.

Neukundenangebot: ING-DiBa wirbt mit 1 % Zinsen

Die ING-DiBa zählt zu den bekanntesten Direktbanken in Deutschland. Mehrere Millionen Kunden haben hier ein Tagesgeldkonto und/oder ein Girokonto. Darüber hinaus werden zahlreiche Finanzierungen (z. B. Immobilien) über die ING-DiBa abgewickelt. Im Tagesgeld wirbt die ING-DiBa derzeit damit, dass Neukunden 1 % Zinsen p. a. gutgeschrieben bekommen. Die Zinsen werden bis zu einer maximalen Summe in Höhe von 100.000 Euro gezahlt. Anzumerken ist, dass das Angebot für vier Monate nach der Kontoeröffnung für die Kunden bereit steht.

Im Anschluss erhalten die Kunden 0,35 % Zinsen p. a. bis zu einer Summe in Höhe von 100.000 Euro gutgeschrieben. Wer mehr Geld anlegen möchte, erhält dafür 0,05 % Zinsen p. a. von der ING-DiBa gutgeschrieben. Die Zinsen werden durch die Direktbank einmal im Jahr auf dem Tagesgeldkonto gutgeschrieben. Im Überblick:

  • Neukunden erhalten 1 % Zinsen p.a . (bis 100.000 Euro Anlagesumme für vier Monate),
  • Zinsgutschrift erfolgt jährlich,
  • kostenlose Kontoführung,
  • gesetzliche Einlagensicherung in Höhe von 100.000 Euro.

Neben dem Tagesgeldkonto bietet die ING-DiBa unter anderem auch ein kostenloses Girokonto sowie ein kostenfreies Depot an. Alle Produkte können bequem über das Interne via Online Banking verwaltet werden.

1 % Zinsen bei MeineBank für alle Bestandskunden bis 10.000 Euro

Der Anbieter MeineBank bietet bereits seit Juli 2016 ein Tagesgeldkonto (Produktname Mein TagesGeld online) an, welches über einen Guthabenszins in Höhe von 1 % p. a. verfügt. Anzumerken ist jedoch, dass die Verzinsung lediglich bis zu einer maximalen Anlagesumme in Höhe von 10.000 Euro bei 1 % p.a. liegt. Wer höhere Summen anlegen möchte, erhält dafür den aktuellen Zinssatz in Höhe von 0,40 % Zinsen p.a. gutgeschrieben.

Die Zinsen werden bei MeineBank einmal im Quartal gutgeschrieben, so dass die Kunden über das Jahr betrachtet vom Zinseszinseffekt profitieren. Überweisungen werden bei MeineBank via mTAN Verfahren (TAN per SMS aufs Smartphone) freigegeben. Jeden Monat stehen dem Kunden bis zu zehn mTANs kostenfrei zur Verfügung. Jede weitere mTAN kostet acht Cent an Gebühren. Das Angebot im Überblick:

  • 1 % p. a. bis 10.000 Euro, darüber 0,40 % Zinsen p. a.,
  • quartalsweise Zinsgutschrift,
  • zehn mTAN im Monat kostenfrei (darüber 0,08 Euro je mTAN),
  • kostenlose Kontoführung,
  • gesetzliche Einlagensicherung: 100.000 Euro.

Nicht nur bei MeineBank, sondern auch bei anderen Banken werden attraktive Zinsen für Bestandskunden gezahlt. So ist es derzeit möglich, dass bei der Rabo Direct Bank je nach Tagesgeldkonto bis zu 0,70 % Zinsen p. a. kassiert werden können.

Consorsbank: 1 % Zinsen p. a. für Neukunden auf dem Tagesgeldkonto

Die Consorsbank lockt ebenfalls mit attraktiven Zinsen für das Tagesgeldkonto, welches kostenfrei über das Internet geführt werden kann. Neukunden erhalten aktuell einen Zinssatz in Höhe von 1 % Zinsen pro Jahr für Guthabenteile von bis zu 25.000 Euro gutgeschrieben. Der Zinssatz wird für exakt sechs Monate angeboten. Das Angebot im Überblick:

  • 1 % Zinsen p. a. für sechs oder zwölf Monate (je nach Aktion),
  • maximal 25.000 Euro Anlagesumme zu diesem Zinssatz,
  • gesetzliche Einlagensicherung: 100.000 Euro,
  • kostenloses mTAN Verfahren,
  • kostenlose Kontoführung.

Es ist möglich, dass die Verzinsung für weitere sechs Monate genutzt werden kann, wenn die Kunden ein Depot eröffnen und die Bedingungen erfüllen. Entweder schließen die Kunden binnen der ersten vier Monate nach der Kontoeröffnung einen Wertpapiersparplan in Höhe von mindestens 50 Euro im Monat ab und besparen ihn aktiv bis zum Ende der Zinsverlängerung, oder sie entscheiden sich dazu, Aktien in Höhe von mindestens 1.000 Euro zu erwerben. Alternativ ist es auch möglich, dass Wertpapiere im Wert von mindestens 1.000 Euro von einem anderen Depot zur Consorsbank übertragen werden.

Die Zinsen für Tagesgeldkonten sind derzeit extrem niedrig. Dennoch verbindet diese quasi risikofreie Anlageform ein Höchstmaß an Flexibilität und ein Mindestmaß an Zinsen. Wer sich nicht für längere Zeit auf ein Zinssatz wie bei einem Festgeldkonto festlegen möchte, findet mit einem Tagesgeldkonto den dereit besten Kompromiss zwischen schneller Verfügbarkeit und reduziertem Wertverlust.

Foto: Clipdealer