ERC-Meister 2012 wird auf dem Estering in Buxtehude gekürt

Finale der European Rallycross Championship

ein Niedersachsen-Artikel von Michael Weber - 09.09.2012
Rallycross-Finale 2012 auf dem Estering in Buxtehude

Am 29. und 30. September 2012 ist es soweit. Das Finale der ERC European Rallycross Championship findet statt. Austragungsort ist die niedersächsische Traditionsstrecke auf dem Estering in Buxtehude. Dann wird wieder ein Wochenende der Lärm der Motoren über das Gelände dröhnen, um Punkte gekämpft und ganz am Ende wird der Meister 2012 gekürt.

2012 zeigte sich der Rallycross-Zirkus voller Überraschung und überaus jung. Neue Fahrer drängen an die Spitze und haben bei den Entscheidungen ein großes Wort mitzureden. Das verspricht Spannung, denn besonders bei den Super1600 ist die Meisterschaft noch offen. Nur neun Punkte liegen der Europameister Andreas Bakkerud aus Norwegen und Ulrik Linnemann aus Dänemark auseinander. Bis zur letzten Kurve ist mit Racing auf höchstem Niveau zu rechnen.

Die Touring Cars sieht den Iren Derek Tohill vorn, dicht bedrängt von den beiden jungen Schweden Robin Larsson und Anton Marklund. Bei den SuperCars wird der Russe Timur Timerzyanov vielleicht den Europameistertitel gewinnen können. Damit wäre in der 45-jährigen Geschichte des Rallycross erstmals ein Russe Titelträger. Allerdings hat der US-Amerikaner Tanner Foust noch Chancen, wenn er bei der vorletzten Veranstaltung in Finnland kräftig Punkte gutmacht.

Für Fans des Rallycross und Motorsportfreunde ist das Finale auf dem Estering in Buxtehude ein Pflichttermin. Nach Aussagen des Veranstalters hat es lange kein so spannendes Finale mehr gegeben. Die Veranstaltung beginnt am Samstag ab 10.00 Uhr mit dem Training und am Sonntag ab 8.30 Uhr. Die Rallycross-Finals werden am Sonntag ab 14.00 Uhr ausgetragen.

 

Foto: mit freundlicher Genehmigung des Automobilclub Niederelbe e. V.

Rubrik Nachrichten: 
Orte: