500 neue Lkw-Parkplätze an der A 2

In Niedersachsen fehlen über 2.500 Lkw-Parkplätze

ein Niedersachsen-Artikel von Michael Weber - 09.07.2010
Neue Parkplätze für mehr Lkw in Niedersachsen

In der Bundesrepublik fehlen rund 20.000 Lkw-Parkplätze an den Autobahnen, davon über 2.500 in Niedersachsen. Grund ist das deutlich erhöhte Warentransport-Aufkommen und der steigende Transit durch Niedersachsens über die Verkehrs-Hauptschlagader A 2 von Westdeutschland in Richtung Berlin, Polen und Russland.

Lkw-Fahrer wissen nicht wohin - es fehlen Parkplätze

Die fehlenden Plätze führen zu unverantwortlichen  Zuständen auf den Rasthöfen. Dicht gedrängt stehen Lkw, deren Fahrer Nachtruhe halten müssen. Für Neuankömmlinge ist kein Platz, sie müssen weiterfahren – zum nächsten Rasthof, der wieder besetzt ist. Deshalb überschreiten einige Fahrer ihre Fahrzeiten oder weichen auf Parkplätze an Bundes- und Landstraßen aus. Auch das Rangieren auf den Rasthöfen wird immer schwieriger.

3.000 neue Lkw-Parkplätze kommen

Diese Problematik kennt auch die Landesregierung. Deshalb werden seit Monaten die Parkplatzkapazitäten für Lkw ausgebaut. Heute hat Verkehrsminister Jörg Bode an der Rastanlage Bückethaler Knick bei Bad Nenndorf den fünfhundertsten neuen Lkw-Parkplatz an Niedersachsens Autobahnen freigeben. Diese Parkplätze stellen nun die erste Stufe des Ausbauplans dar. Bis 2015 sollen so über 3.000 neue Lkw-Stellplätze in Niedersachsen entstehen. Bund und Land hatten sich entsprechend im vergangenen Jahr in einer gemeinsamen Erklärung auf einen massiven Ausbau der Parkplatz-Kapazitäten verständigt.

Neue Parkplätze sind sehr wichtig

Minister Bode betonte, wie dringend diese neuen Parkplätze benötigt werden. Im Rahmen der Freigabe der Parkplätze erklärte er: „Die starke Zunahme des Güterverkehrs auf der Straße in den vergangenen Jahren und die veränderten Lenk- und Ruhezeiten für die Fahrer haben zu einer Überlastung der Parkflächen für Lkw an den Autobahnen geführt. Der zügige Ausbau der Stellplätze nützt den Lkw-Fahrern und erhöht gleichzeitig die Verkehrssicherheit auf den Autobahnen."

Schnell Abhilfe für überfüllte Parkplätze

Derzeit fehlten in Niedersachsen etwa 2.600 Lkw-Parkplätze, schätzte Bode. Auf den überfüllten Rastanlagen behinderten sich die Lkw gegenseitig beim Rangieren und versperrten manchmal sogar anderen Verkehrsteilnehmern den Zugang zu den Zapfsäulen. Bode beschrieb den Zustand: „Jeder, der in den letzten Jahren einen Parkplatz an einer der großen Autobahnen angefahren hat, kennt die Probleme zulasten der Verkehrssicherheit: Lkw parken teilweise bis auf den Beschleunigungsstreifen. Hier besteht großer Handlungsdruck. Mit den ersten 500 neuen Parkplätzen schaffen wir jetzt eine erste und zügige Entlastung. Die Stellplätze sind sogar ein halbes Jahr schneller fertig als ursprünglich geplant."

18,5 Millionen für Lkw-Parkplätze

Bode verwies auf das im Frühjahr vorgestellte „Sicherheitsgutachten A2" und sagte: „Hier haben wir interdisziplinäre Lösungsansätze entwickelt, die Verkehrssicherheit entscheidend zu erhöhen. Zu den Handlungsempfehlungen des Gutachtens gehört auch, dem Lkw-Fahrer ausreichende Ruhemöglichkeiten anzubieten. Dafür braucht er einen Parkplatz." Die Kosten für den bisherigen Ausbau belaufen sich auf etwa 18,5 Millionen Euro.

Foto: Clipdealer

Rubrik Nachrichten: 
Personen: