Osnabrück

Die Friedensstadt

ein Niedersachsen-Artikel von Redaktion - 01.01.2011
Niedersachsen - Osnabrück

Zwischen Teutoburger Wald und Wiehengebirge, im westlichen Niedersachsen, liegt Osnabrück, die Friedensstadt, die sich gerne an ihre bedeutende Vergangenheit erinnert. Das historische Rathaus von Osnabrück und das Rathaus in Münster waren Schauplatz der wichtigen Verhandlungen zum Westfälischen Frieden, die 1648 den Dreißigjährigen Krieg beendeten. Daher hat sich Osnabrück den Titel Friedensstadt mehr, als verdient.

Geschichte von Osnabrück

In Osnabrück kann deutsche und europäische Geschichte hautnah erlebt werden. Die Ursprünge der Stadt gehen auf Karl den Großen zurück, der Osnabrück 780 als Missionsbezirk gründete. Heute leben ca.163.000 Einwohner hier und freuen sich besonders über die landschaftliche Schönheit, inmitten des UNESCO Geoparks TERRA.vita. Die abwechslungsreiche, historische Architektur mit Fachwerkhäusern, barocken und romanischen Einflüssen und einem mittelalterlichen Touch prägt das Erscheinungsbild von Osnabrück.

Verkehr in Osnabrück

Osnabrück wird von einem großzügigen Netz von Autobahnen und Bundesstraßen durchzogen, z.B. A 1 und A 30, B 51, B 65 und B 68. Der Hauptbahnhof Osnabrück bietet ein umfangreiches Verkehrsstreckennetz für den Personenverkehr in Niedersachsen, in das  Ruhrgebiet, nach Amsterdam und Berlin. Mit den Bussen der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück wird der 35 km entfernte, internationale Flughafen Münster-Osnabrück schnell erreicht. Stadtbuslinien und Regionalbusse garantieren den Personennahverkehr in der Stadt und den angrenzenden Gebieten. Von Osnabrück aus sind zahlreiche Fernwanderwege zu erkunden.

Wirtschaft in Osnabrück

Die Stadt ist ein bedeutendes Industriezentrum, besonders die Metallverarbeitung und die Papierindustrie haben einen großen Stellenwert in Osnabrück. Verkehr, Logistik und Dienstleitungen sind weitere, effiziente Schwerpunkte der Infrastruktur. Bildung und Wissenschaft werden in Niedersachsen besonders groß geschrieben. Osnabrück zeigt auch hier viel Vorsprung mit Universität und Fachhochschule, die sich auf internationale Studiengänge konzentrieren. Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt setzt in Osnabrück wichtige Zeichen für die bedeutenden Themen Klima und Energie. Auch die Deutsche Stiftung Friedensforschung hat ihren Sitz in Osnabrück und trägt zur Förderung des Nachwuchses in Wissenschaft und Forschung bei und bringt neue Innovationen auf den Weg.

Sehenswürdigkeiten in Osnabrück

In Osnabrück warten viele Sehenswürdigkeiten auf die Besucher der Stadt, aber auch für die Einheimischen lohnt sich der Blick in das kulturelle Riesenangebot. Neben dem Highlight, dem ehrwürdigen Rathaus, warten das Osnabrücker Barockschloss, die Stadt der Steinwerke mit den faszinierenden Bruchsteinhäusern, der Dom St. Peter, das Hegertor und der Botanische Garten der Universität. Historische Monumente finden sich im Museum und Park Kalkriese mit einem Fundschatz von über 6.000 Objekten aus der Zeit der mythischen Varusschlacht. Zurück in die Eisenzeit geht es im Eisenzeithaus. Ein Highlight für Museumsfans ist das Felix-Nussbaum-Haus, das mit der weltweit größten Sammlung des jüdischen Malers aufwartet.

Foto: Stadt Osnabrück

Rubrik Region: 
Tourismusregion: 
Orte: