Region Hannover macht Plus

Ergebnisse des Verwaltungshaushalts 2009 vorgestellt

ein Niedersachsen-Artikel von Michael Weber - 01.04.2010
Hauke Jagau mit Finanzdezernentin Barbara Thiel

Zum ersten Mal in der Geschichte der Region Hannover wurde der Verwaltungshaushalt mit einem Plus abgeschlossen. „Wir hatten uns vorgenommen, den Etat 2009 mindestens in Einnahmen und Ausgaben ausgeglichen abzuschließen“, sagte der Regionspräsident Hauke Jagau. „Dieses Ziel haben wir sogar übertroffen.“ Strukturell – also auf das Jahr 2009 gesehen – steht am Ende ein Plus von 16 Millionen Euro. Ohne die erhöhten Zuschüsse bei der Sozialen Sicherung, so Jagau, hätte die Region sogar ein strukturelles Plus von 33 Millionen Euro gehabt.
 
Die Region konnte so das Gesamtdefizit aus den vorangegangenen Jahren auf knapp auf 449 Millionen Euro drücken. „Wir hätten uns gewünscht, dass wir auf diesem Weg weitergehen können“, sagte Finanzdezernentin Barbara Thiel. „Doch die aktuelle Entwicklung hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht.“ Im Haushaltsplan für 2010 steht ein kalkuliertes Defizit von 170 Millionen Euro. Das will die Region zwar noch drücken, aber Jagau bezeichnet vor diesem Hintergrund die Steuerpläne der Bundesregierung als „alles andere als hilfreich“.

 

Foto: Region Hannover

Rubrik Nachrichten: 
Orte: 
Schlagworte: