Umweltsteuer: betrügerische Schreiben

Oberfinanzdirektion gibt Warnung heraus

ein Niedersachsen-Artikel von Michael Weber - 12.07.2010
Umweltsteuer: betrügerische Schreiben

Die Oberfinanzdirektion Niedersachsen hat heute eine Betrugswarnung des Bayerischen Staatsministeriums für Finanzen an die Presse weitergegeben. Es sei möglich, dass die in Bayern aufgetretenen Fälle sich auch in anderen Bundesländern wiederholen. Dabei geht es um die Themen Umweltsteuer oder Feinstaubsteuer.

Das Bayerische Staatsministerium der Finanzen wurde demnach über eine neue Betrugsmasche informiert. Dabei handelt es sich um ein Schreiben, das angeblich von einem bayerischen Finanzamt sowie vom Bayerischen Staatsministerium der Finanzen im Auftrag des Bundesministeriums der Finanzen stammt. Verwendet werden die Wappen dieser Behörden. Darin wird der Empfänger aufgefordert, eine sogenannte Umwelt-/Feinstaubsteuer zu zahlen. Andernfalls würde ein Ordnungsstrafverfahren eingeleitet. Die zuständigen Behörden stellten dazu klar, dass es sich bei diesen Schreiben um Fälschung handelt. Die Bayerische Steuerverwaltung erhebt keine Umwelt-/Feinstaubsteuer. Die Oberfinanzdirektion erklärte, dass dies auch für Niedersachsen gelte.

Foto: Clipdealer

Rubrik Nachrichten: