Ratgeber Auto & Verkehr Niedersachsen

Geld sparen beim Autofahren

ein Niedersachsen-Artikel von Redaktion - 01.01.2010
Ratgeber: Geld sparen beim Autofahren

Damit Sie als Autofahrer nicht ins Schleudern kommen, finden Sie hier aktuelle Ratgeber und Informationen zum Thema Auto & Verkehr in Niedersachsen.

Weniger Sprit verbrauchen

Sie können Ihre Kosten um bis zu 30 % reduzieren, wenn Sie z.B. sanft losfahren, währenddessen möglichst wenig Gas geben und sehr zeitig hochschalten. Außerdem sollte man im niedrigen Drehzahlbereich fahren und versuchen, die Geschwindigkeit konstant beizubehalten. Auch Bremsen kostet Energie. Fahren Sie möglichst immer vorausschauend und vermeiden Sie hektisches Beschleunigen und unnötige Bremsmanöver. Es lohnt sich übrigens, den Motor an der Ampel oder an Banhübergängen auszuschalten. Er sollte allerdings schon warm gelaufen sein.

Im Verkehr mitschwimmen

Schwimmen Sie bei niedriger Drehzahl im Verkehr mit. Die tatsächliche Zeitersparnis bei rasantem Fahren steht nämlich in keinem Verhältnis zum Spritverbrauch. Von der nervlichen Belastung wollen wir garnicht erst reden. Wer Abstand hält und auf rote Bremsleuchten im Vorausverkehr achtet, muss nicht dauernd abbremsen und danach wieder beschleunigen. Eine vorausschauende Fahrweise schont außerdem die Kupplung, die Bremsen und die Reifen.

Keinen unnötigen Ballast im Auto

Achten Sie darauf, dass Sie nur Gegenstände mitführen, die Sie auch benötigen. Misten Sie regelmäßig Ihren Kofferraum aus. So können Sie viel Geld sparen.

Auto regelmäßig warten

Ein optimal eingestellter Motor verbraucht sehr viel weniger Sprit. Verwenden Sie am besten Leichtlauföle für Ihren Motor. Diese dünnflüssigen Öle senken Ihren Verbrauch. Außerdem sollten Sie regelmäßig den Reifendruck kontrollieren: Wer mit zu wenig Druck in den Reifen fährt, hat schnell Ebbe im Tank. Auch ist es sinnvoll, bereits beim Kauf von Neureifen auf ihre Spritspar-Eigenschaften zu achten.

Quelle: Nürnberger/Foto: Clipdealer

Rubrik Archiv: 
Schlagworte: