Duderstadt

Fachwerkstadt im Eichsfeld

ein Niedersachsen-Artikel von Redaktion - 21.04.2017
Fachwerkhäuser in  Duderstadt

Eine ausgesprochene Mittelalterstadt mit nahezu 600 historischen Bürgerhäusern, darunter ca. 500 Fachwerkhäuschen, präsentiert sich mit Duderstadt im Landkreis Göttingen. Das einzigartige Stadtbild fasziniert nicht nur vom Boden der Tatsachen aus, sondern auch aus der Luft, wo die bunten Giebel der alten Häuser und zwei imposante Kirchturmspitzen mit den Rathaus-Erkertürmen und dem Westerturm um die Wette in die Höhe ragen.

Die Stadt im südöstlichen Niedersachsen, die erstmals 929 urkundlich erwähnt wurde, zählt über 21.500 Einwohner und umfasst eine Fläche von ca. 96 Quadratkilometern. Sie gliedert sich in die Kernstadt Duderstadt und die 14 weiteren Ortsteile Breitenberg, Brochthausen, Desingerode, Esplingerode, Fuhrbach, Gerblingerode, Hilkerode, Immingerode, Langenhagen, Mingerode, Nesselröden, Tiftlingerode, Werxhausen und Westerode.

Duderstadt wird der Kulturlandschaft Eichsfeld im südlichen Harzvorland zugeordnet. Direkt an die Stadt grenzt das Bundesland Thüringen. Hahle und Breme durchqueren die Stadt in ihrem Flusslauf.

Wirtschaft und Verkehr in Duderstadt

In Duderstadt sind 520 Unternehmen ansässig (Stand 2016). Am stärksten vertreten sind Betriebe der Land- und Forstwirtschaft sowie der Fischerei, gefolgt von Produzierendem Gewerbe, Handel, Gastgewerbe, Verkehrsbetrieben und Dienstleistungsunternehmen. Das Handwerk hat wie eh und je einen sehr großen Stellenwert in der Stadt und bestimmt die Wirtschaft wesentlich mit. Als Standort der Unternehmensgruppe Otto Bock, die als Weltmarktführer für die orthopädische Prothetik gilt, ist Duderstadt auch weit über die Grenzen Deutschlands hinaus zu einem Begriff geworden. Zudem bildet das Unternehmen, mit den Zweigbereichen Kunststoffverarbeitung sowie Informations- und Kommunikationstechnologie einer der größten Arbeitgeber der Stadt ab. Auch die Bundespolizei einen Standort in Duderstadt.

Der Anschluss an das Straßenverkehrsnetz ist mit den Autobahnen A7 und A38 sowie der Bundesstraße 247 gegeben. Der Schienenverkehr wird über die Bahnstellen Göttingen und Leinefelde abgewickelt, die durch den öffentlichen Nahverkehr problemlos zu erreichen sind. Auch der nächstgelegene Flughafen Hannover kann via ICE-Verbindung ab Göttingen anvisiert werden.

Sehenswürdigkeiten, Freizeit und Kulturangebot in Duderstadt

Der historische Stadtkern, mit dem mittelalterlichen Stadthaus, den beiden imposanten Kirchen St. Servatius und St. Cyriakus, dem Westerturm mit der gedrehten Spitze und dem Ringwall eingebettet in Grünanlagen, ist das Wahrzeichen von Duderstadt und wird von mehr als 600 Bürgerhäusern eingerahmt. Hier finden Touristen und Besucher alle relevanten Zeugnisse der Stadtgeschichte an einem konzentrierten Punkt. Im Heimatmuseum erfahren Einheimische wie auch Gäste alles Wissenswerte über Duderstadt im Wandel der Zeiten, belegt durch zahlreiche Exponate aus vergangenen Epochen.

Zu den besonderen Highlights zählt das Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrum auf Gut Herbigshagen, das jährlich über 10.000 Besucher verzeichnet, darunter Schulklassen und Naturfreunde, die sich hier ausgiebig und praxisnah über Flora, Fauna, Ökosysteme, Nachhaltigkeit und weitere Landschafts- und Naturthemen informieren können.

Freizeitvergnügen kennt in Duderstadt alle erdenklichen Facetten. Es stehen Sportfade, Reitanlagen, Tennisanlagen, Schießanlagen, Hallenbad und Freibad zur Auswahl und auch gefeiert wird in der Mittelalterstadt viel und gerne. Zu den regelmäßigen Veranstaltungen, die großen Anklang finden, zählen der Fastnachtsmarkt, der Kultursommer, der Eichsfelder Gartenmarkt, das Schützenfest, der leckere Eichsfelder Apfel- und Birnenmarkt, Klassik am Teich und die weihnachtlichen Märkte.

Duderstädter Kulinarik

Gastlichkeit und gut essen wird bei den Duderstädtern groß geschrieben. Das zeigt neben dem großen Gastronomieangebot auch die Spezialitätenliste mit regionaltypischen Speisen und Gerichten. So werden z. B. Eichsfelder Kälberblase, Feldgieker, Schmandkuchen serviert, auch die Schlachtplatten zählen zu den Favoriten, die Liebhaber der deftigen Hausmannskost schätzen.

Foto: Clipdealer
 

Rubrik Region: 
Tourismusregion: