Holzminden

Kreisstadt im Süden von Niedersachsen

ein Niedersachsen-Artikel von Redaktion - 01.03.2018
Stadtflagge von Holzminden

Holzminden ist die Kreisstadt des niedersächsischen Landkreises Holzminden. Die Stadt liegt am Ufer der Weser, inmitten der Tourismusregion Weserbergland und wird auch als Stadt der Düfte und Aromen bezeichnet. Holzminden weist eine Fläche von 88 Quadratkilometern auf und zählt ca. 21.813 Einwohner. Die Stadt gliedert sich in die Kernstadt Holzminden sowie die Ortsteile Mühlenberg, Neuhaus im Solling, Silberborn. Das Landschaftsgebiet des Sollings, in dessen Zentrum die Orte Mühlenberg, Neuhaus und Silberborn liegen, macht die Stadt Holzminden zu einem beliebten Erholungs- und Freizeitziel für Naturbegeisterte, Wanderer und Radfahrer.

Geschichte der Stadt Holzminden

Die Grafen von Everstein gründeten etwa um das Jahr 1200 Holzminden in Nähe ihrer Burg - der Burg Holzminden. Der Name leitet sich vom Fluß Holzminde (Waldbach) ab, der in der Stadt in die Weser mündet. Im Jahre 1245 erhielt Holzminden die Stadtrechte. Zu Beginn des 15. Jahrhunderts ging die Stadt an die Welfen über und gehörte von 1815 bis 1918 zum Herzogtum Braunschweig, danach war sie bis 1941 Teil des Freistaates Braunschweig. Schon 1770 wurde Holzminden zur Garnisonsstadt erklärt, von der bis heute noch die Pionierkaserne am Solling mit über 100 Reservisten verblieben ist. Seit 1832 ist Holzminden Sitz der Kreisverwaltung.

Im Jahre 1831 wurde in Holzminden die Baugewerkschule gegründet, die als älteste ihrer Art in Deutschland gilt, die heute als Fachhochschule für Architektur und Bauingenieurwesen (HAWK Hildesheim, Holzminden, Göttingen) Studierende aus nah und fern anzieht.

Wirtschaft und Verkehr in Holzminden

Den Beinamen „Stadt der Düfte und Aromen“ trägt Holzminden nicht von ungefähr. Die Stadt gilt als internationales Zentrum der Riech- und Geschmacksstoffindustrie. Hier gelang es erstmals dem Forscher Dr. Wilhelm Haarmann im Jahre 1874 den natürlichen Aromastoff Vanillin künstlich herzustellen. Mit dem heutigen Unternehmen Symrise, das 2002 aus der Fusion der beiden renommierten Unternehmen Haarmann & Reiner sowie Dragoco entstanden ist, findet sich in Holzminden heute eines der weltweit führenden Unternehmen der Duft- und Geschmacksstoffherstellung.

In Holzminden ist weiterhin der Industrieriese Stiebel Eltron ansässig. Traditionell und mit einem hohen Wirtschaftsfaktor zeigen sich die Glashüttenwerke Holzminden, die Verpackungsglas erzeugen und dabei vorwiegend Altglas einsetzen. Zweige wie Elektroindustrie, Druckindustrie und Maschinenbau ergänzen das Bild am Wirtschaftsstandort Holzminden ebenso wie die Brauerei Allersheim und zahlreiche Unternehmen aus Handwerk, Einzelhandel und Dienstleistung.

Die Stadt Holzminden ist an die Bundesstraßen B64, B83 und B497 angeschlossen. Ab dem  Bahnhof Holzminden werden die Strecken Altenbeken-Kreiensen und Paderborn-Altenbeken-Ottbergen befahren. Der ÖPNV verkehrt mit den Bussen der RBB Regionalbus GmbH im Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen über verschiedene Strecken im Stadtgebiet und den angrenzenden Regionen, zudem findet sich ein Stadtbusverkehr in der Kernstadt. Mit dem Fahrgastschiff Holzminden der Flotte Weser bietet sich gerade für den Tourismus auch eine Schifffahrtslinie. Zusammen mit der Nachbarstadt Höxter in Nordrhein-Westfalen teilt sich die Stadt einen Flugplatz: Höxter-Holzminden, der etwa 4,5 km Luftlinie entfernt liegt.

Sehenswürdigkeiten und Freizeitaktivitäten in Holzminden

Holzminden gehört zu den historischen Städten im Verbund des Historischen Weserberglandes. Daher gibt es hier jede Menge an altehrwürdigen Bauwerken und Sehenswürdigkeiten zu entdecken und das sogar mit einem barrierefreien Stadtrundgang. Zu den herausragenden Sightseeing-Punkten zählen:

  • Marktplatz
  • Torhaus mit Glockenspiel (Museum für Industriegeschichte und Kunst)
  • Tilly-Haus
  • Luther-Kirche
  • Wilhelm-Raabe-Brunnen
  • Rathaus
  • Platz der Düfte

Die Solling-Vogler-Region ist ein Erlebnis für Naturfreunde. In Holzminden lädt der Hochsolling zum Wandern, Radeln, Mountainbiking ein. Besondere Attraktionen finden sich mit dem Wildpark Neuhaus, dem Hochmoor Mecklenbruch und dem Hochseilgarten Tree Rock. Das Internationale Straßentheaterfestival, das alle zwei Jahre an Pfingsten für regen Besucherzuspruch sorgt, gehört zusammen mit dem Hafenfest zu den Veranstaltungs-Highlights der Stadt Holzminden. Mit dem Weserradweg und dem Europaradwanderweg R2 eröffnen sich noch mehr Entdeckerstrecken in reizvoller Landschaft. Auch zu Wasser lässt sich das Weserbergland erwandern, z.B. mit dem Kanu.

Rubrik Region: 
Tourismusregion: