Landkreis Aurich

In Ostfriesland und auf den Inseln

ein Niedersachsen-Artikel von Redaktion - 25.10.2013
Den Landkreis Aurich erleben

Der Landkreis Aurich wird der Region Ostfriesland zugeordnet, er befindet sich im äußersten Nordwesten Niedersachsens. Mit einer Fläche von 1.287 Quadratkilometern und ca. 190.000 Einwohnern gilt Aurich als größter Landkreis in Ostfriesland und bildet somit das Zentrum dieser Region. Aurich grenzt an die Landkreise Wittmund und Leer sowie die Stadt Emden. Der Landkreis umfasst 13 Einheitsgemeinden, darunter die Städte Aurich, Norden, Norderney, Wiesmoor, sowie die beiden Samtgemeinden Brookmerland und Hage. Der Verwaltungssitz befindet sich in der Kreisstadt Aurich.

Zum Landkreis zählen ebenfalls die Ostfriesischen Inseln Baltrum, Juist und Norderney. Durch die eigenen Nordsee-Küstengebiete im Westen und Norden zeigen sich mit den Badeorten Norddeich und Greetsiel weitere touristische Ferienziele im Landkreis Aurich.

Wirtschaft und Verkehr

Aufgrund der prädestinierten Lage in Ostfriesland bestimmen Landwirtschaft und Tourismus das wirtschaftliche Bild des Landkreises Aurich. Laut Statistik verzeichnet Aurich den größten Touristenzustrom in ganz Niedersachsen, was durch die beliebten Nordseeinseln nicht verwunderlich ist.

Verkehrsanbindungen finden sich mit den Bundesstraßen B 72, B 210, B 438, auch die Bundesautobahn B 31 führt an Aurich vorbei. Der Landkreis verfügt über ein knapp 180 Kilometer langes Netz an Landesstraßen. Vier Bahnhöfe - Norden, Norddeich, Norddeich Mole und Marienhafe - bedienen entlang der Emslandstrecke den Nah- und Fernverkehr.

Sehenswürdigkeiten und Freizeit im Landkreis Aurich

Kirchen, Burgen, Schlösser, historische und technische Denkmäler sowie reizvolle Naturlandschaften bieten im Landkreis Aurich jede Menge Erlebnispotential.

In der Kreisstadt Aurich laden das Mühlenfachmuseum Stiftsmühle, das Historische Museum, das MachMitMuseum und das Kunstpavillon am Ellernfeld zu interessanten Stunden ein. Sehenswerte Bauwerke sind das Pingelhus, die Lambertikirche, das Knodtsche Haus, der Sous-Turm auf dem Marktplatz, der Auricher Schlossbezirk, das Mausoleum und das Großsteingrab Tannenhausen.

Die Stadt Norden steht der großartigen Sightseeing-Auswahl in nichts nach und bietet mit Sakral- und Profanbauten eine Fülle an historischer Bausubstanz zum Bewundern. Zu nennen sind hier die Ludgerikirche, die Mennonitenkirche, das Schöninghsche Haus und das Alte Rathaus mit dem Teemuseum.

Die Insel Norderney lässt das Herz von Leuchtturmfans höher schlagen. Der große Norderneyer Leuchtturm ist seit 1874 aktiv. Auch das Kap als Seezeichen zählt zu den Sehenswürdigkeiten der Insel. In der Stadt finden sich zahlreiche historische Bauwerke aus dem 19. Jahrhundert, darunter das Kaiser-Wilhelm-Denkmal, die Inselwindmühle, das alte Schulgebäude, das Kurhaus und das Kurtheater. Besonderes Highlight ist die knapp 12 Meter hohe Sanddüne Marienhöhe.

Wahrzeichen der Stadt Wiesmoor ist die gigantische Blumenhalle, daneben finden sich zahlreiche Parks und Naturdenkmäler wie das Ottermeer und das Naturschutzgebiet Wiesmoor-Klinge.

Foto: Clipdealer

Rubrik Region: 
Tourismusregion: 
Landkreise: 
Schlagworte: