Landkreis Oldenburg

Ausflüge rund um die Wildeshauser Geest

ein Niedersachsen-Artikel von Redaktion - 29.05.2016
Karte Landkreis Oldenburg

Im westlichen Niedersachsen liegt der Landkreis Oldenburg, der sich über eine Fläche von etwa 1.063 Quadratkilometer erstreckt. Der Landkreis gliedert sich in die Stadt Wildeshausen, die auch Verwaltungssitz ist, sowie in die Samtgemeinde Harpstedt und die Gemeinden Dötlingen, Ganderkesee, Großenkneten, Hatten, Hude, Wardenburg. Insgesamt zählt der Landkreis etwa 127.000 Einwohner. Angrenzende Landkreise sind Ammerland, Cloppenburg, Diepholz, Vechta, Wesermarsch. Die kreisfreien Städte Oldenburg und Delmenhorst gehören ebenfalls zu den direkten Nachbarn.

Durch den Landkreis zieht sich mit etwa 900 Quadratkilometern fast die Hälfte des international bekannten Naturparks Wildeshauser Geest. Die Stadt Wildeshausen ist zudem staatlich anerkannter Luftkurort, als staatlich anerkannte Erholungsorte sind Hude, Ganderkesee, Kirchhatten, Sandkrug und Stenum ausgewiesen. Mit der Hunte zeigt sich der bedeutende Fluss, dessen Weg durch den Landkreis führt. Der Landkreis Oldenburg ist auch für seine eindrucksvollen Großsteingräber bekannt, die von der ersten Besiedelung vor ca. 4.000 Jahren zeugen.

Wirtschaft und Verkehr im Landkreis Oldenburg

Landwirtschaft, Industrie sowie verschiedene Tourismuszweige bestimmten die Wirtschaft im Landkreis Oldenburg. Erdgaslagerung und Erdgasaufbereitung nehmen einen großen Stellenwert ein, aber auch Großunternehmen aus der Lebensmittelproduktion sowie der Nutzfahrzeugherstellung sind in Oldenburg ansässig.

Mit den Autobahnen A1, A28 und A29, die untereinander vernetzt sind, bieten sich Straßenverkehrsanbindungen in alle Richtungen, hinzukommen die Bundesstraßen B 212 und B 213, die den Landkreis Oldenburg mit den angrenzenden Landkreisen Cloppenburg und Wesermarsch verbinden. Der Schienenverkehr wird mit den Bahnlinien Bremen-Hude-Oldenburg-Emden und Wilhelmshaven, Bremen-Hude-Nordenham, Bremen-Delmenhorst- Ganderkesee-Wildeshausen-Osnabrück, Oldenburg-Sandkrug-Großenkneten, Ahlhorn-Osnabrück sowie Delmenhorst-Harpstedt abgedeckt. Die untere Hunte und der Küstenkanal bilden die zentralen Wasserstraßen im Landkreis ab.

Sehenswürdigkeiten, Naturhighlights und Ausflugsziele

Auf den Spuren unserer frühzeitlichen Vorfahren lässt es sich im Landkreis Oldenburg besonders gut wandeln. Zu den großen Attraktionen und Besuchermagneten zählt das Pestruper Gräberfeld nahe der Stadt Wildeshausen. In der Heide der Wildeshauser Geest befinden sich etwa 500 Grabhügel verschiedener Größe aus der Bronze- und Eisenzeit. Auch die „Glaner Braut“, eine Megalithanlage aus der Jungsteinzeit, im Naturschutzgebiet Glaner Heide gibt Zeugnis von der kulturhistorischen Entwicklung.

Weitere Sehenswürdigkeiten im Kreis zeigen sich u.a. mit der Alexanderkirche in Wildeshausen, dem Zisterzienserkloster Hude und der Museumseisenbahn Jan Harpstedt. Traditionelle Bauernhöfe sowie Wind- und Wassermühlen ziehen sich wie ein roter Faden durch den Landkreis.

Im gesamten Kreisgebiet warten Galerien und Kunsthäuser, was auch der ehemaligen Künstlerkolonie in Dötlingen zu verdanken ist. Seit dem 20. Jahrhundert haben viele Künstler den Landkreis auch als kreativen Schaffenskreis für sich entdeckt und sind hier heimisch geworden. Heute bietet die Dötlinger GartenKoultur eine Vielzahl von Veranstaltungen an, die das Erbe der Künstlerkolonie aufrechterhalten. In der Gemeinde Dötlingen lädt auch der Wild- und Freizeitpark Ostrittrum zu abwechslungsreicher Freizeitgestaltung ein. Die Hunte ist ein beliebtes Kanugebiet, geführte Bootstouren werden ebenso angeboten wie der Bootsverleih.

Die Wildeshauser Geest, als eines der landschaftlich reizvollsten Gebiete in Niedersachsen, bietet idyllische Heide- und Flusslandschaften, geheimnisvolle Moorwälder und beherbergt antike Hünengräber und Grabhügel. Ein gut ausgebautes Rad- und Wandernetz ermöglicht Erkundungstouren in vielen Facetten.

Die nahegelegene Stadt Oldenburg, die sich mit herrlichen Prachtbauten aus der Residenzzeit der Herzöge präsentiert - z. B. das Oldenburger Schloss, der Schlossgarten oder das Prinzenpalais - gehört zu den beliebten Ausflugzielen. Berühmte Museen wie das Landesmuseum für Natur und Mensch, das Horst-Janssen-Museum oder das Augusteum warten auf die Besucher.

Brauchtumspflege Plattdüütsch

Der plattdüütsche Sprachschatz wird im Landkreis Oldenburg ausgiebig gepflegt und gelebt. Nach dem Motto „Nu sünd wi platt“ hat sich der Freundeskreis för dat Plattdüütsche ganz den entsprechenden Veranstaltungen verschrieben, es gibt auch eigens Plattdüütsch-Beauftragte in den einzelnen Gemeinden. Sogar unterrichtet wird in Plattdüütsch.

Rubrik Region: 
Landkreise: