Munster

Heidestädtchen an der Örtze

ein Niedersachsen-Artikel von Redaktion - 24.04.2016

Mit etwas mehr als 16.000 Einwohnern zählt die Stadt Munster zu den kleinen Städten im niedersächsischen Landkreis Heidekreis. Klein aber fein, lautet das Motto der Stadt in der Lüneburger Heide, die im Jahr 1252 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Die grüne Ortschaft, die sich auf einer Fläche von 194 qkm erstreckt, liegt im Städtedreieck Hamburg, Bremen, Hannover. Munster gliedert sich in die Ortschaften Breloh, Trauen, Oerrel.

Einen besonderen Stellenwert hat Munster als einer der größten deutschen Heeres- und Bundeswehrstandorte. Der kennzeichnende Fluss ist die Örtze. Durch die zentrale Lage in der Lüneburger Heide eröffnen sich zahlreiche Freizeitmöglichkeiten für Naturfreunde und Wanderer.

Wirtschaft und Verkehr in Munster

Munster an der Örtze gilt deutschlandweit als viertgrößter Standort der Bundeswehr und als größte Garnison des deutschen Heeres. Mehr als 9.000 Hektar der Stadtfläche sind als Truppenübungsplätze ausgewiesen, das Stadtbild wird von Soldaten und Zivilbediensteten geprägt. Über 5.000 Soldatinnen und Soldaten sind in Munster stationiert, hinzu kommt noch einmal nahezu die gleiche Anzahl an Lehrgangsteilnehmern in den Ausbildungszentren.
Demzufolge bestimmt die Bundeswehr als größter Arbeitgeber in Munster auch die Wirtschaft. Handwerksbetriebe, der Einzelhandel  sowie Unternehmen aus Entwicklung und Technologie bilden weitere Wirtschaftszweige in Munster.

Munster ist durch die B71, die B209 und die L240 mit den Regionen Soltau, Lüneburg und Celle verbunden, der Schienenverkehr wird mit der Bahnlinie Berlin-Bremen bedient.

Sehenswürdigkeiten, Freizeit und Events in Munster

In Munster gibt es jede Menge zu bestaunen, zahlreiche Sehenswürdigkeiten, Museen und berühmte Plätze sowie kulturelle und landschaftliche Denkmäler warten auf Gäste und Einheimische. Zu den besonderen Einrichtungen zählt das Deutsche Panzermuseum, das in der Heeresstadt nicht fehlen darf. Ca. 90.000 Besucher werden hier jährlich gezählt. Es ist ein Ort, an dem Geschichte, Kultur, Technik und Wissensvermittlung wunderbar zusammenfließen.

Mit der St.-Urbani-Kirche und der St.-Stephanus-Militärkirche präsentieren sich die bedeutenden Sakralbauten in Munster. Weitere Sehenswürdigkeiten, die einen Ausflug lohnen, sind das Freilichtmuseum Ollershof, der Niedersachsenbrunnen, die Wassermühle Munster und die weltberühmte Skulptur „Vor der Laterne“, in Anlehnung an Lilli Marleen. Aktive Freizeit oder entspannte Naherholung - In Munster wird einiges geboten, z.B. im Erholungsgebiet Flüggenhofsee, am 9-Loch-Golfplatz Munster-Kohlenbissen, der in üppiger Heidelandschaft liegt, und mit der Modellautorennbahn „Hollmoorring“. Wanderfreunde und Naturliebhaber erfreuen sich an der Dethlinger Heide, dem Örtzetal, den zahlreichen Themenwegen wie Zapfenweg, Fischeweg oder Kartoffelweg.

Kunst und Kultur werden in Munster großgeschrieben. So sind die internationalen Ausstellungen Glasplastik und Garten zu einer festen Institution in der Stadt geworden, Künstler aus aller Welt stellen ihre Werke in den Parkanlagen und Gärten Munsters aus und die Stadt avanciert zu einer gigantischen Freiluftgalerie. Groß gefeiert wird im August eines jeden Jahres - Das Weinfest in Munster mit der frisch gekrönten Weinkönigin ist ein Höhepunkt im Veranstaltungskalender der Stadt.

Rubrik Region: 
Landkreise: