Schortens

Urlaubsort an der Nordsee

ein Niedersachsen-Artikel von Redaktion - 06.03.2015

Die Stadt Schortens befindet sich im niedersächsischen Landkreis Friesland und zählt ca. 20.600 Einwohner. Die zweitgrößte Stadt des Landkreises darf sich seit 2011 auch staatlich anerkannter Luftkurort nennen. Schortens gliedert sich in 12 Stadtteile:

  • Schortens,
  • Ostiem,
  • Heidmühle,
  • Oestringfelde,
  • Schoost,
  • Addernhausen,
  • Upjever,
  • Middelsfähr,
  • Roffhausen,
  • Accum,
  • Grafschaft,
  • Sillenstede.

Wilhelmshaven und Jever sind die nächsten größeren Städte, die an Schortens angrenzen.

Wirtschaft, Tourismus und Verkehr in Schortens

Olympia ist auch heute noch ein großer Begriff, wenn es um Schreibmaschinen geht, insbesondere in Sammlerkreisen. Die Olympia Werke waren bis in die 1990er Jahre einer der bedeutenden Arbeitgeber der Stadt. Mit dem TechnologieCentrumNordwest, kurz TCN, konnte diese Lücke erfolgreich geschlossen werden. Über 60 Unternehmen, die im TCN angesiedelt sind, beschäftigen knapp 3.000 Arbeitnehmer. Auch das verkehrsgünstig gelegene Industrie- und Gewerbegebiet Jade Weser Park in direkter Nähe zum JadeWeserPort zählt zu den wichtigen Wirtschaftsfaktoren.

Der Tourismus hat in Schortens einen hohen Stellenwert und das Angebot wird kontinuierlich ausgebaut, so z. B. mit der exklusiven Friesland Camping Anlage direkt am Naturfreibad. Mit der Nähe zur Nordsee ist die Stadt auch ein beliebtes Ziel für Bade- und Wellnessurlauber, wie die stetig steigenden Übernachtungszahlen beweisen.

Über die B210 und die A29, deren Kreuzungspunkt sich im Stadtgebiet von Schortens befindet, lassen sich Emden und Wilhelmshaven schnell erreichen. Der Stadtbahnhof mit Verkehrsverbindungen nach Jever und Wilhelmshaven liegt im Ortsteil Heidmühle. Von hier verkehren auch Busse in die Umgebung. Radfahrer finden gut ausgebaute Radwege, die ebenfalls in die großen Städte führen.

Sehenswürdigkeiten und Freizeitangebot in und um Schortens

In fast jedem Stadtteil von Schortens präsentieren sich dem Besucher historische Kirchen verschiedener Stilrichtungen und Zeitepochen. Im Stadtteil Schortens wartet die wohl älteste Steinkirche der ostfriesischen Halbinsel: St. Stephanus. Weitere Highlights aus dem Kirchenbau finden sich mit den Kirchen in Sillenstede und Accum. Accum ist auch für die eindrucksvolle Windmühle bekannt, die 1746 errichtet wurde. Mit dem Klosterpark Oestringfelde und dem Forst Upjever zeigen sich weitere reizvolle Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Ausflüge bieten sich in die 11 Kilometer entfernte Stadt Wilhelmshaven, in der sich wunderbar auf den maritimen Spuren des großen Störtebekers wandeln lässt, sowie zu den Nordsee-Badeorten Hooksiel, Schillig und Horumersiel in ca. 20 Kilometer Entfernung an.

Rubrik Region: 
Tourismusregion: 
Landkreise: 
Orte: