Golf – Ein Sport mit Tradition in Wilhelmshaven

Tradition reicht mehr als 100 Jahre zurück

ein Niedersachsen-Artikel von Matthias Koch - 31.07.2009
Golf – Ein Sport mit Tradition in Wilhelmshaven

Mit seinen 30 Jahren ist der Golfclub Wilhelmshaven-Friesland e.V. ein noch recht junger Verein, kann aber auf eine bewegte Vergangenheit zurück blicken. Der Golfsport an sich hat in der Jadestadt bereits eine über 100 Jahre alte Tradition.

Geschichte des Golfsports in Wilhelmshaven

Im Jahr 1908 wurde der „Golf Klub Wilhelmshaven“, dem fast ausschließlich Marineoffiziere angehörten, von einigen Offizieren der Garnison gegründet. Golf gespielt wurde allerdings erst ab dem Jahr 1912, denn in diesem Jahr wurde der erste Golfplatz in Betrieb genommen. Damit wurde das Vorhaben, die Moral der Truppe zu heben sowie Kommandanten und Offiziere ausländischer Schiffe zu einer Golfrunde einladen zu können, in die Tat umgesetzt. Prominentestes Mitglied des „Golf Klub Wilhelmshaven“ war Prinz Heinrich. Mit Kriegsbeginn im Jahr 1914 kam der Spielbetrieb in Wilhelmshaven zwangsläufig zum Stillstand. Erst ab dem Jahr 1925 wurde der Platz wiederhergestellt, so dass der Spielbetrieb des „Golf Club Wilhelmshaven-Rüstringen gegr. 1908“ drei Jahre später wieder aufgenommen wurde. Die Neuordnung des Staatswesens nach nationalsozialistischen Grundsätzen hatte die Auflösung des Clubs zur Folge, ein Bombentreffer im Jahr 1941 machte dem Wilhelmshavener Golfsport letztendlich den Garaus.

Später Beginn, neuer Golf-Platz

Erst im Jahr 1979 erlebte der Golfsport in der Jadestadt seine Fortsetzung. Der „Golfclub Wilhelmshaven“ wurde gegründet. Zwei Jahre später begann der Bau des neuen 9-Loch-Platzes, welcher durch private Geld- und Sachspenden finanziert wurde, auf dem Raffinerie-Gelände im Voslapper Groden. Im November 1982 konnte der Spielbetrieb auf dem neuen Platz aufgenommen werden.

Da der Pachtvertrag für dieses Gelände im Jahr 2000 auslief, wurde nach einem neuen Gelände gesucht, welches man im friesländischen Mennhausen fand. Ein neuer 18-Loch-Platz entstand hier, seit dem 24. Juni 2000 ist er die neue Heimat des „Golfclub Wilhelmshaven-Friesland e.V.“. Die 70 Hektar große Anlage ist ein landschaftliches Schmuckstück, das von Wasserhindernissen und Bunkern durchzogen wird. Die Golfanlage ist mit einem Übungsgelände, einem Pro-Shop und einem Clubrestaurant ausgestattet. Außerdem ist eine Golfschule vor Ort.

Golf: Sport heißt Schüler Willkommen!

Der „Golfclub Wilhelmshaven-Friesland“ ist ein junger Club, der auch jung bleiben möchte. Es wird eine intensive Jugendarbeit betrieben und man bemüht sich um die Aufnahme weiterer junger Mitglieder. So wurde beispielsweise das Projekt „Schulsport Golf“ in Zusammenarbeit mit der Integrierten Gesamtschule Wilhelmshaven ins Leben gerufen. Seit 2007 kommt die Golfgruppe der Schule zweimal wöchentlich zum Trainieren nach Mennhausen. Die Schüler sind dem Verein als Mitglieder beigetreten und nehmen am regulären Training und Turnieren teil.

Aber auch überregional ist der Verein aktiv. Zusammen mit 16 weiteren Golfclubs der Region hat sich der Golfclub Wilhelmshaven-Friesland e.V. in der Nordwest-Region zusammengeschlossen. Seit dem Jahr 2004 trifft man sich regelmäßig zum Erfahrungsaustausch und vertritt sich gemeinsam und gegenseitig auf Messen. Die Vereinsmitglieder profitieren von gegenseitigen Greenfee-Rabatten. Auch für neue Mitglieder ist der Club stets offen. Wer ausprobieren möchte, ob Golfen der richtige Sport ist, kann an den sonnabendlichen Schnupperkursen teilnehmen.

Foto: Clipdealer

Rubrik Archiv: 
Schlagworte: