Kulturgenuss und Wintersport im Harz

3. Harzer KulturWinter findet vom 30. Januar bis 14. Februar 2010 statt

ein Niedersachsen-Artikel von Matthias Koch - 06.07.2009
Harz

Mit echtem Bergmanns-Werkzeug im Weltkulturerbe Rammelsberg Hand anlegen. In der Glasmanufaktur Harzkristall selbst Glückskugeln blasen. Oder mit dem Nationalpark-Ranger auf Spurensuche durch die Natur gehen. Sommerferien im Harz bieten Abwechslung für Groß und Klein. Familienfreundliche Betriebe sorgen mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis für einen entspannten Ferienaufenthalt. Und das ohne lange Anreise.

Wer noch kein passendes Urlaubsangebot gefunden hat, der wird mit „Kid Hit“, „Faulenzertage“ oder „Miniferien“ sicher auf www.buch-den-harz.de fündig. Von den über 200 online buchbaren Urlaubsangeboten im Harz sind rund 40 speziell für Familienferien gedacht. Für Abwechslung sorgen die vielen Aktionen und Veranstaltungen in den Harzer Orten. Zur detaillierten Planung einer Reise in den Harz verschickt der Harzer Verkehrsverband kostenlos ein umfassendes Informations-Paket. Zu bestellen ist dies unter der Rufnummer 05321 34040.

Nicht nur für Familien sondern auch für Kulturinteressierte, die den Sommer für eine Zeitreise in die lebendige Vergangenheit des nördlichsten Mittelgebirges Deutschlands nutzen möchten, bietet sich die HarzCard an. Freien Eintritt in über 100 Einrichtungen, unter anderem in die Museen der Region, haben Inhaber dieser All-Inklusive-Touristenkarte. In zwei Editionen hilft sie bei der individuellen Planung von Ausflügen und Rundtouren.  Die 48-Stunden-Karte ist für 27 Euro pro Person (Kinder 17 Euro) und die 4-Tages-Karte für 45 Euro (Kinder 25 Euro) erhältlich. Beide Karten sind häufig auch in Pauschalangebote der Hotels integriert, so dass im Reisepreis bereits das Besuchsticket der Region enthalten ist. Details hierzu sind auf www.harzcard.info erhältlich.

 

Foto: Oberharzer Wasserwirtschaft (Harzwasserwerke)

Rubrik Tourismus: 
Tourismusregion: