Spiekeroog ÔÇô bei Wind und Wetter

Die Ostfrieseninsel an Niedersachsens Nordseek├╝ste

ein Niedersachsen-Artikel von Michael Weber - 04.01.2011
Spiekeroog - Strand

Bei Wind und Wetter ist die schöne ostfriesische Insel Spiekeroog ein fantastisches Ziel, um Urlaub und Ruhe wirklich zu genießen. Im Sommer gibt es meistens reichlich Sonnentage, im Herbst und Winter machen Wind und das Nordsee-Klima den Urlaub auf Spiekeroog zu einem Erlebnis der Naturgewalten. Wenn draußen der kalte Wind pfeift, wartet drinnen eine schöne Tasse heißer Ostfriesentee mit Kluntjes und Sahne auf den Touristen. Die Ruhe und das Reizklima Nordsee sind eine einzigartige Mischung, die Spiekeroog auch in der Nebensaison zu einem entspannten Erlebnis machen. Der Ort auf der kleinen Insel bietet im Sommer noch etwas mehr, aber auch in den kalten Monaten sind Restaurants, Teestuben und Läden nicht verschlossen. Mit dem Flair einer typischen Nordseeregion, aber mit einem ganz eigenen Charme überzeugt Spiekeroog Touristen und Urlauber zu allen Jahreszeiten.

Los geht es von Neuharlingersiel aus. Täglich pendeln mehrere Fähren zwischen dem Ort an der Nordseeküste und Spiekeroog. Die Abfahrtszeiten ändern sich je nach Gezeiten und liegen meistens morgens und abends. Die autofreie Insel macht es erforderlich, dass das Kfz in einer der Parkgaragen untergebracht wird. Aber dann geht es auf die Fähre und nach rund 45 Minuten ist man über das kleine bisschen Nordsee nach Spiekeroog geschippert und auf der Insel angekommen. Der Hafen liegt etwas außerhalb des Ortes, sodass nach gut fünf Minuten Fußweg der Ort Spiekeroog erreicht wurde.

Oog heißt übrigens Weg, so wurden also die meisten Inseln in Niedersachsens Nordseeküstenabschnitt nach einem Weg auf der Insel benannt. Dennoch gibt es auf Spiekeroog mehr als nur einen Weg, denn der Ort besteht aus kleinen Wegen, die verzweigt an allen wichtigen Punkten entlanglaufen. Überhaupt ist Spiekeroog eine echte Fußweg-Insel. Die Dünenlandschaft außerhalb des Ortes ist durchzogen von Wegen, die tief in Dünen hineinreichen und so die Urlauber die Natur hautnah erleben lassen. Abseits der Wege ist Natur pur. Damit das so bleibt, darf diese einmalige Landschaft nicht abseits der Wege betreten werden.

Wer glaubt, in einer halben Stunde ist man einmal um die Insel herum, täuscht sich. Nach Osten und Westen geht es ein ganzes Stück von Spiekeroog hinaus, sodass die Strecken nicht langweilig werden. Auch am Strand kann man selbst bei Regen und Wind sehr gut entlanglaufen. Ein herrliches Stück Natur bietet die Nordküste an der Nordsee. Hier liegen ausgedehnte Sandstände, die Spiekeroog so reizvoll machen. Baden und Sonnen im Sommer, Lenkdrachen und Wandern im Winter. Spiekeroog ist in allen Jahreszeiten ein Erlebnis.

Die Gastronomie und das Gastgewerbe sind auf der ostfriesischen Insel vor Niedersachsens Nordseeküste gut entwickelt. Hier findet sich für jeden Geschmack das passende Angebot. Auch sonst bietet Spiekeroog für eine kleine Nordseeinsel viel: Segeln, Reiten, Tennis, das Inselmuseum, ein Muschelmuseum oder die alte Museumspferdebahn. Spiekeroog ist Erholung pur. Spiekeroog ist Urlaub an der Nordsee. Spiekeroog ist Urlaub in Niedersachsen.

 

Foto: Michael Weber

Orte: