Wilde Otter und lehrreiche Pfade

Ausflug zum Otter-Zentrum in Hankensbüttel

ein Niedersachsen-Artikel von Gast - 19.03.2011
Otter-Zentrum in Hankensbüttel

Der Fischotter gehört zu den heimischen Tieren, die sehr selten sind und sich auch gerne vor Menschen verstecken. Im Landkreis Gifhorn wurden an der Ise Otterspuren entdeckt. Sogar in der Nähe eines der beliebtesten Ausflugsziele in der Region. Otter-Zentrum Hankensbüttel. Dort leben Otter, Marder, Dachs und andere Tiere artgerecht in Gehegen. Besucher haben die Möglichkeit, sich die possierlichen Tiere anzusehen und bei ihrem Treiben zu beobachten. Hier in der Südheide wird ein solcher Besuch zum absoluten Naturerlebnis.

Die Tiere leben im Otterzentrum Hankensbüttel im Otter-Teich, Steinmarder-Haus, Iltis-Schuppen oder auf und unter dem Dachshügel, der für Besucher dank einer Glaseinlassung besuchbar ist. Die Besucher können einen Ausflug in die Südheide von Neidersachsen richtig genießen. Denn viertelstündige Schaufütterungen, Bullaugen im Teich oder eben Glasscheiben in der Dachshöhle ermöglichen ein Beobachten der Tiere. Dazu laden Erlebnisspiele wie der Niederseilgarten, der Baummarderspielplatz oder die Steinmarder-Mühle zum Erkunden und Erobern ein. Ganze sechs Hektar ist das Freigehege groß. Darin führen drei Kilometer Weg an den Tieren vorbei. Die Wege sind barrierefrei und insbesondere auch für Rollstuhlfahrer geeignet. Sie führen an Lebensraumabschnitte mit Hecken, Bächen, Teichen, Wiesen, Äckern, Heide und einen über 100-jährigen Wald vorbei.

Der sogenannte Otter-Pfad Hankensbüttel beginnt am Otter-Zentrum und verbindet das Naturerlebniszentrum im Landkreis Gifhorn mit dem Ort Hankensbüttel und beinhaltet eine Wanderung durch das Waldstück „Hagen“ sowie die Naturerlebnisbrücke. An zehn Stationen können die Besucher Wissenswertes über die Otter und andere Tiere sowie ihre Lebensräume erfahren. Besonders die neue Naturerlebnisbrücke, die etwa 100 Meter lang über den Isenhagener See führt, kann dabei ganz besonders gute Eindrücke vom Lebensraum Wasser vermitteln.

Das Otter-Zentrum ist ein regionales Umweltbildungszentrum und als außerschulischer Lernort anerkannt. Insbesondere Kinder und Schulklassen sowie Studierende können sich hier intensiv mit verschiedenen Themen auseinandersetzen. Nähere Informationen sind in diesem Fall wie für Tagesbesucher direkt beim Otter-Zentrum in Hankensbüttel im Landkreis Gifhorn in der Südheide zu erfragen.

 

Foto: Südheide Gifhorn GmbH

Schlagworte: