Freizeitpark Rasti-Land

Familien-Ausflugsziel in Salzhemmendorf

ein Niedersachsen-Artikel von Redaktion - 28.07.2017

Auf einer Fläche von 16 Hektar präsentiert sich im niedersächsischen Salzhemmendorf das Rasti-Land, benannt nach den gleichnamigen Spielzeug-Steinen, die ebenfalls wie Lego-Steine nach dem Baukastenprinzip konzipiert sind. Erwachsene und Kinder erleben im Rasti-Land abwechslungsreiche Action mit einer großen Auswahl an Attraktionen. Der Park ist saisonal ca. 8 Monate im Jahr geöffnet.

Lage, Entstehung und Entwicklung des Rasti-Landes

Im südlichen Niedersachsen liegt die Gemeinde Salzhemmendorf, die zum Landkreis Hameln-Pyrmont gehört. 1973 gründete der Architekt und Bauingenieur Ludwig Ratzke das Rasti-Land auf dem Gebiet einer stillgelegten Kiesgrubenanlage nahe Benstorf, einem Ortsteil von Salzhemmendorf. Anfangs standen 12 Hektar Fläche für den Spiel- und Erlebnispark, der in erster Linie als Freizeitangebot für Kinder ins Leben gerufen wurde, zur Verfügung. Die Idee kam hervorragend an und so wuchs mit dem stetigen Besucherandrang auch die Fläche des Parks auf heute 16 Hektar. Die anfängliche Gestaltung des Rasti-Landes ist eng mit dem Namensgeber - den Rasti-Steinen - verknüpft, denn diese dienten im wahrsten Sinne des Wortes als Bausteine für die ersten Stationen des damals noch westernähnlichen Freizeitparks. Bis heute wird das Rasti-Land von der Familie Ratzke betrieben.

Rasti-Steine sind Baukastensteine, die auf den ersten Blick an Lego-Steine erinnern. In den 1960er Jahren machten die in Baden produzierten Spiel- und System-Steine auch den großen Marken in Deutschland Konkurrenz, konnten aber dauerhaft am deutschen Markt nicht gegen Lego und Fischer-Technik bestehen.

Das deutsche Unternehmen Modellspielwaren Dr. Hasel und Co. im badischen Reichhartshausen brachte die Steine in den 1960er Jahren auf den Markt und produzierte damals noch am deutschen Standort, wobei schon zu dieser Zeit der Export der Rasti-Steine nach Argentinien und Kanada gefragt war. Bis 2002 wurden Rasti-Steine in Brasilien von der Firma Hering als Lizenzprodukte hergestellt. Das argentinische Familienunternehmen Dimare erwarb die Spritzgusswerkzeuge des brasilianischen Unternehmens sowie die Rechte an den Rasti-Steinen und verhalf dem Baukastensystem in Südamerika wieder zu neuem Ruhm. Rasti-Steine werden bis heute hergestellt und durch den kooperierenden Spielzeughersteller Mattel vertrieben.

Heute steht das Rasti-Land für erlebnis- und actionreiche Outdoorvielfalt, die Familien mit Kindern, aber auch jung und aktivgebliebene Senioren und abenteuerlustige Singles und Paare anzieht - rundum ein jeder kann hier seinen Riesenspaß haben, denn mit über 50 Attraktionen, darunter auch die einzigartige Rafting-Bahn, bleiben keine Wünsche offen. Bis zu 400.000 Besucher, Tendenz steigend, zählt das Rasti-Land im Jahr. Damit ist es einer der beliebtesten Ausflugsziele und Freizeitparks in Niedersachsen.

Erlebnis- und Themenstationen im Rasti-Land

So ziemlich jedes beliebte Kinderthema, an dem auch die Erwachsenen ihre Freude haben, ist im Rasti-Land vertreten. Rastis Raubritterburg lädt zum Klettern und Erkunden ein, mit Booten geht es durch die mysteriöse Piratenstadt, in der es alles andere als ruhig und beschaulich ist. Wasser und Fortbewegung sind zentrale Themen im Rasti-Land und werden u.a. mit diesen beliebten Stationen umgesetzt:

  • Rafting-Bahn
  • Wildwasserbahn
  • Wasserschlacht im Kanonenboot
  • Boots-Wasserrutschen
  • Bumper-Spaßboote
  • Koggenfahrt
  • Robinsons Insel

Doch nicht nur zu Wasser wird Adrenalin ausgeschüttet, auf der Achterbahn, der Riesenschiffschaukel, im Hochseilgarten, auf der Einschienenhochbahn, dem Familien-Freifallturm oder beim Reifenrodeln schießt das Blut prickelnd durch die Adern. Für die Entspannung sorgen die Western-Eisenbahn oder eine Märchenfahrt. Ein Besuch im Reich des T-Rex, eine Afrika-Foto-Safari oder der spielerische Laser-Planet bieten sich ebenso an.

Direkt neben dem Rasti-Land-Eingang wartet die Indoor-Erlebniswelt mit dem Namen Kids-Dinoworld, die ganzjährig geöffnet ist und somit wetterunabhängig genutzt werden kann. Hierfür wird ein separater Eintritt erhoben.

Besucher können das Rasti-Land mit Auto und Bahn erreichen, wer mit dem Zug anreist, steigt am Bahnhof Osterwald aus und legt den Fußweg über die Hauptstraße in ca. 20 Minuten zurück. Zum Übernachten stehen Unterkünfte in Salzhemmendorf oder auch im Landkreis Hameln-Pyrmont zur Verfügung.

Tourismusregion: