Gräflicher Landsitz - Der Hardenberg

Ausflug zu BurgRuine, SchlossPark und Distillery

ein Niedersachsen-Artikel von Redaktion - 25.08.2020
Der Hardenberg-Keiler

Mit einem Glas Whiskey in der Hand den Blick von der BurgRuine aus über den grünen SchlossPark schweifen lassen. Was schon fast an eine Szene aus dem Serienhit „Game of Thrones“ erinnert, kommt einem Besuch auf dem Hardenberg recht nahe.

Der Hardenberg liegt rund zehn Autominuten von Göttingen entfernt in Nörten-Hardenberg. Eingebettet in das Leine-Tal erstreckt sich der Landsitz über eine dicht bewaldete, sanfte Hügellandschaft.

Bei einem Besuch entdecken Touristen ein spannendes Ausflugsziel im Süden von Niedersachsen und lernen verschiedene Sehenswürdigkeiten des Landsitzes kennen. Neben gehobener Gastronomie und Hotellerie steht der Keilerkopf vor allem für 300 Jahren Korn Tradition, deutsche Brennereikunst und Handwerk.  

Hardenberg Distillery

Brennblase der Hardenberg-Brennerei

Mit der „Hardenberg Distillery“ setzt das Unternehmen auf Innovation aus Tradition. Tradition, Expertise und Werte bleiben fundamental, doch die ehemalige Hardenberg’sche Kornbrennerei wurde modernisiert und für weitere Produktkategorien geöffnet. Heute gehören die Hardenberg Distillery sowie die Gräflich von Hardenberg’sche Kornbrennerei zur Hardenberg-Wilthen AG, dem drittgrößten Spirituosenhersteller Deutschlands. Direkt auf dem Unternehmensgelände können Besucher mit allen Sinnen das Handwerk der Brennerei live erleben. Während einer Hardenberg Distillery Tour Ihrer Wahl, können die Gäste in die feinen Aromen erlesener Botanicals eintauchen und dem Brennmeister über die Schulter schauen. Sie sind unmittelbar dabei, wenn mit handwerklichem Geschick, großer Hingabe und unter Berücksichtigung natürlicher Ressourcen charaktervolle Spirituosen abseits des Massenmarktes entstehen. Und das in voller Transparenz und exzellenter Qualität. Der gesamte Produktionsprozess lässt sich vom Feld bis ins Glas nachvollziehen.

Rundgang durch die Brennerei Hardenberg

Hardenberg BurgRuine

Das sprichwörtliche „Urgestein“ des Hardenbergs ist die Hardenberg BurgRuine. Ihr Ursprung reicht bis ins zehnte Jahrhundert zurück. Die Burg mit ihrem eindrucksvollen Gewölbe dient ganzjährig als Standesamt. Bei einer geführten Burgtour erleben die Besucher die Geschichte derer von Hardenberg direkt vor Ort.

Bereits damals gehörte die Familie von Hardenberg zu den Burgmännern, die mit der Aufsicht und Verwaltung beauftragt waren. Als um 1400 das Bistum Mainz in finanzielle Schwierigkeiten geriet, wurde die Burg samt ihren Ländereien den Grafen von Hardenberg übereignet. Nach einem teilweisen Einsturz der Burg 1698 begann man mit dem Bau des repräsentativen Schlosses am Fuße der Burgruine und mit dem Ausbau des Anwesens, so wie es sich noch heute Besuchern präsentiert.

Burgruine Hardenberg

Hardenberg SchlossPark

Vor der Ruine erstreckt sich schließlich der Hardenberger SchlossPark, der das ganze Jahr für Sie geöffnet hat und Veranstaltungsort verschiedener Programmpunkte ist. Bei einem Spaziergang durch die Hardenberger Wald- und Feldlandschaft bekommen Sie einen Einblick über den Früchteanbau und die schöne Natur rund um den Hardenberg

Hardenberg SchlossPark

Hardenberg Events

Auch bei den Veranstaltungen setzt die Familie auf Tradition. Hochkarätige Events prägen das ganze Jahr über das Leben auf dem Hardenberg. So wird durch Majas Pflanzentagen an die Tradition des Gärtnerwesens auf dem Hardenberg angeknüpft. An zwei Tagen wird das Gelände der ehemaligen SchlossGärtnerei zum Treffpunkt für alle Hobbygärtner, Pflanzenliebhaber und Gartenexperten.

Das Hardenberg Burgturnier und die Hardenberg Klassika stehen seit Jahren fest im Kalender und sind bei den zahlreichen Besuchern etabliert. Die Spitzenreiter des Springsports kämpfen jedes Jahr um den beliebten Wanderpreis - die Goldene Peitsche. Ein weiterer Höhepunkt am Samstag ist die Gothaer Night mit dem Finale der Gothaer Trophy. Das Showprogramm sowie das große Feuerwerk von der BurgRuine bringen die Besucher zum Staunen.

Die Hardenberg Klassika – Das Festival im SchlossPark, welches zeitgleich zum Burgturnier stattfindet, bietet mit zahlreichen Ausstellern ein buntes Angebot aus Lebensart, Wohnkultur und Gartenkunst. In dem schönen Ambiente des SchlossParks laden die kulinarischen Köstlichkeiten zum Verweilen und Genießen ein.

Kontakt

Der Hardenberg
Hinterhaus
37176 Nörten-Hardenberg
Tel. +49 5503 8025800
E-Mail: tours@der-hardenberg.com
Web: der-hardenberg.com

Fotos:  Der Hardenberg/Hardenberg-Wilthen AG

Tourismusregion: