Radler lieben den Weser-Radweg

Tourismusverband arbeitet stetig an Verbesserungen

ein Niedersachsen-Artikel von Michael Weber - 10.03.2016
Weser-Radweg Platz 2 der beliebesten Radwanderwege 2016

Der Weser-Radweg gehört schon länger zu den beliebtesten Radfernstrecken in Deutschland. Auf der Tourismusmesse ITB in Berlin stellte der ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club) die Ergebnisse der Radreiseanalyse 2016 vor. Das erfreuliche Ergebnis für Niedersachsen: Der Weser-Radweg ist wieder ganz vorn dabei. Hinter dem Elbe-Radweg rangiert er auf dem zweiten Platz der beliebtesten Radwanderstrecken Deutschlands. Damit legte die Strecke um vier Plätze in der Gunst der Radfahrer zu.

Weserbergland Tourismus freut sich über Erfolg

Die hervorragende Platzierung spiegelt die Anstrengungen des Weserbergland Tourismus in den letzten Jahren wider. Neben der Radwanderkarte gibt es beispielsweise ein Netz von Verleihstellen von Pedelecs und für diese Elektrofahrräder auch ausreichend Ladestationen. Das ist wichtig, denn der Zuspruch dieser Zweiräder auf radwanderwegen hat sich nach Angaben des ADFC auf 11 Prozent verdoppelt. Seit einigen Wochen gibt es außerdem eine Touren-App für den Weser-Radweg. Die Software für Android und iOS ist kostenlos und bietet aktuelle Karten und Zusatzinfos wie Streckenhinweise und Übernachtungsmöglichkeiten und Gastronomieangebote. Die App sowie ausführliche Informationen sind auf der Webseite zum Weser-Radweg bereitgestellt. Damit liegt der Verband im Trend. Denn letztes Jahr hatten 55 Prozent der Radreisenden per Smartphone Informationen eingeholt.

Petra Wegener, Geschäftsführerin der Weser-Radweg Infozentrale und des Weserbergland Tourismus freut sich über die Entwicklung der Radstrecke. Sie sagte zur Präsentation auf der Tourismusmesse: "Wir freuen uns sehr, dass wir wieder weiter nach oben gerückt sind und es durch unsere strategische Marketingarbeit von Platz 6 im vergangenen Jahr nun auf den zweiten Platz geschafft haben und zum Führungsduo gehören. Besonders positiv ist, dass der Weg auch bei den Reiseplanungen für die kommende Saison wieder eine große Rolle spielt." Damit verweist die Weserbergland-Expertin auf einen weiteren Teil der Erhebung des ADFC. Gefragt hatte der ADFC: "Wohin geht die Radreise im Inland im Jahr 2016?" Dabei belegte der Weser-Radweg eine Top-10-Platzierung unter 251 Regionen und Ziele.

Strecke des Weser-Radwegs

Der Weser-Radweg startet in Hannoversch-Münden und führt direkt an der Weser entlang. Über Städte wie Hameln, Nienburg und Nordenham zur Wesermündung und von dort noch bis Cuxhaven. Die Radfernwanderstrecke kann in 15 empfohlenen Etappen zurückgelegt werden, auf denen die Radfahrer das Weserbergland, die Region Mittelweser und die Nordseeküste entdecken können. Wer ein neues fahrrad benötigt, findet hier einige aktuelle Tipps.

Foto: Weserbergland Tourismus e.V.

Rubrik Tourismus: 
Personen: