Schiffshebewerk Lüneburg Scharnebeck

Ausflug zum Elbe-Seitenkanal

ein Niedersachsen-Artikel von Redaktion - 15.03.2015

Die Samtgemeinde Scharnebeck liegt im Landkreis Lüneburg in Niedersachsen und hält mit dem Schiffshebewerk Lüneburg Scharnebeck eine der größten maritimen Sehenswürdigkeiten des Landkreises bereit. Besucher aus Nah und Fern staunen über das einmalige technische Schauspiel, wenn große und kleine Schiffe einen Höhenunterschied von 38 Metern überwinden.

Daten und Fakten zum Schiffshebewerk Scharnebeck

Das Schiffshebewerk wurde 1974 erbaut, um den Höhenunterschied, der sich auf der Strecke des Elbe-Seitenkanals für Schiffe ergibt, zu überwinden. Der Elbe-Seitenkanal verbindet Elbe und Mittellandkanal, insgesamt sind auf der Strecke 61 Meter Höhenunterschied vorhanden, von denen 23 Meter durch die Schleuse Uelzen und 38 Meter durch das Schiffshebewerk Scharnebeck bewältigt werden können. 152 Millionen DM hat der Bau des Doppelschiffshebewerkes gekostet, das im Jahre 1975 das erste Schiff heben durfte. Jährlich passieren ca. 21.000 Schiffe das Hebewerk, darunter Fracht-, Fahrgast- und Sportschiffe.

Funktion des Hebewerkes

Zwei gigantische Wassertröge mit einem Einzelgewicht von ca. 5.800 Tonnen stehen für den Hebevorgang zur Verfügung. Die Tröge werden durch mehrere gleichgeschaltete Elektromotoren angetrieben. Zur Energieeinsparung kommen über 220 Betonscheiben mit je 26,5 Tonnen Gewicht zum Einsatz. Die Schiffe fahren ein, werden angehoben und wieder abgesenkt, der Zeitaufwand beträgt hier insgesamt eine Viertelstunde.

Besucherhighlight Schiffshebewerk

Das Schiffshebewerk Scharnebeck ist eine echte Touristenattraktion. Immer wieder staunen die Besucher über die enorme Kraft, mit der die großen Schiffe empor gehoben werden. An das Hebewerk ist eine Ausstellungsanlage angeschlossen, die Interessierten einen versierten Einblick in die Technik und Funktionsweise der Anlage gibt. Es werden auch Gruppenführungen rund um das Schiffshebewerk angeboten. Zu den besonderen Aktionen zählt die Durchfahrt mit einem Fahrgastschiff, bei der jeder das Ereignis hautnah und sogar von oben erleben kann. Am Hebewerk findet sich auch ein Bikerparkplatz der Pavillonbetriebe.

Landkreise: