Dein Niedersachsen
Aktuelles Rubrik Tourismus

Urlaub mit Hund in Niedersachsen

Tipps für Halter und Urlauber

Niedersachsen ist mit seiner abwechslungsreichen Landschaftsvielfalt bestens für einen tollen Urlaub mit Hund geeignet. Besonders beliebt bei Zwei- und Vierbeinern sind die Küstengebiete sowie die Ostfriesischen Inseln. An ausgedehnten Sandstränden genießen Mensch und Tier entspannende Spaziergänge mit Blick auf die Nordsee. Das Watt lädt zum Wandern ein, Hunde können sich nach Herzenslust austoben. Aber auch die anderen Regionen Niedersachsens, darunter der Harz, das Weserbergland sowie die Lüneburger Heide halten Sommer wie Winter zahlreiche Aktivitätsmöglichkeiten bereit.

Gesetzliche Vorschriften für Hundehalter in Niedersachsen

Grundsätzlich besteht ein ganzjähriger Leinenzwang in Natur- und Landschaftsschutzgebieten. Außerdem müssen Hunde vom 1. April bis zum 15. Juli in Waldgebieten und der übrigen freien Landschaft an der Leine geführt werden. In diesem Zeitraum ist die Brut-, Setz- und Aufzuchtzeit der frei lebenden Tiere, das Gesetz dient zu ihrem Schutz. Ebenso wie in vielen anderen Bundesländern auch, besteht in Niedersachsen die Pflicht zum Abschluss einer Hundehaftpflichtversicherung. Aber auch, wenn es diese nicht gibt, entscheiden sich die meisten Besitzer der Fellschnauzen dafür.

Empfehlenswert ist außerdem eine Hundekrankenversicherung. Gerade Hunde, die ihre Familie in der Regel auch im Urlaub begleiten, sind einem erhöhten Unfall- und auch Krankheitsrisiko ausgesetzt. Eine Tierarztbehandlung, vor allem operative Eingriffe, ziehen hohe Kosten nach sich, die ein großes Loch in die Haushaltskasse reißen können.

Hundestrände Niedersachsens

Auf den Ostfriesischen Inseln, an der Nordseeküste, am Salzgittersee sowie an vielen anderen Orten gibt es zahlreiche ausgewiesene Hundestrände. Dort können Vierbeiner ungestört herumtollen, während ihre Besitzer ein Sonnenbad genießen oder mit anderen Urlaubern plaudern. Eine kleine Auswahl der schönsten Hundestrände findet sich nachstehend.

Salzgittersee – Hundebadebereich

Rund um den Salzgittersee gibt es einige Hundeauslaufwiesen. Sie sind eingezäunt, sodass die Vierbeiner Freilauf genießen können. Als Highlight gilt das Areal an der Nordspitze der im Salzgittersee liegenden Insel. Hier können Zwei- sowie Vierbeiner erfrischende Badefreuden erleben und im Schatten der Bäume eine erholsame Pause einlegen.

Juist – Ost

Der Hundestrand Ost auf der Insel Juist lädt zum Baden, Buddeln und Spielen mit anderen Hundekumpels ein. Erreichbar ist er über den Strandabgang Höhe Inselhospiz.

Norderney – Ostbad „Weiße Düne“

Eine attraktive Dünenlandschaft mit weißem Sand erwartet Mensch und Tier an diesem Hundestrand auf Norderney. Er befindet sich in einer Entfernung von rund fünf Kilometern zum Zentrum der Inselhauptstadt.

Ostfriesland – Neßmersiel

Die Ortschaft Neßmersiel hält für Urlauber und ihre tierischen Begleiter neben einem Strandabschnitt einen Fun-Agility-Park bereit. Letzterer ist in eine Freilaufzone, einen Welpenspielplatz sowie Trainingsbereich eingeteilt.

Ferien mit Hund in der Lüneburger Heide

Urlaub mit Hund in der Lüneburger HeideDie Lüneburger Heide ist ein begehrtes Reiseziel bei Hundefreunden. Es gibt eine Vielzahl an Unterkünften, die Vierbeiner ebenso willkommen heißen wie ihre Besitzer. In der Blütezeit präsentiert sich die Heide in einer faszinierenden Farbenpracht. Eine außergewöhnlich ruhige Atmosphäre lässt sich in der Wacholderheide im Winter erleben. Insgesamt leben 189 Vogelarten in der Lüneburger Heide. Seltene Birkhühner lassen sich ebenso beobachten wie der Schwarzstorch, Ziegenmelker, Große Brachvogel und viele andere.

Urlaub im Harz mit Hund

Der Harz ist eine wunderschöne Wanderregion mit einem weit verzweigten Netz an gut ausgeschilderten Wegen. Mit einer artenreichen Flora und Fauna wartet der 790 Quadratkilometer große Naturpark Harz in Südniedersachsen auf. Dichte Wälder wechseln sich mit Hochflächen, Flussläufen, Wasserfällen sowie Stauteichen und -seen ab. Wer mit seinem treuen vierbeinigen Freund den Wurmberg besteigt, kommt in den Genuss eines fantastischen Ausblicks über die umliegende Berg- und Waldlandschaft. n schneereichen Wintern verwandelt sich die wunderschöne Landschaft in eine zauberhafte Märchenwelt. Zahlreiche Langlauf-Loipen verlocken Mensch und Tier zu ausgedehnten Touren, die dem großen Bewegungsbedürfnis vieler Hunde gerecht werden.

Mit dem tierischen Freund im Weserbergland unterwegs

Das Weserbergland ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Im Sommer besticht es mit seinen saftig grünen Wiesen, zahlreiche Wanderwege führen durch Schatten spendende, urwüchsige Wälder. Mitten durch das abwechslungsreiche Weserbergland zieht sich der berühmte Weser-Radweg. Sportliche Zwei- und Vierbeiner powern sich dort richtig aus.

Diese kleine Auswahl zeigt: Niedersachsens Urlaubsregionen sind wie geschaffen für einen Urlaub mit Hund. Halter müssen lediglich auf eine Haftpflicht achten, die üblichen Impfungen vorweisen und sich etwas der Natur anpassen. In einigen Naturschutzgebieten sollten die Urlauiber ihre Hunde an der Leine führen. Einige Freiflächen sind dagegen extra für Hunde ausgewiesen. Mit der gebotenen Achtsamkeit wird der Ausflug oder Urlaub eine angenehmer und erholsamer Zeit.

Fotos: Clipdealer

Weitere Informationen

Winsen (Luhe)

Redaktion

Vogler

Redaktion

Bad Lauterberg

Redaktion

Golf Card für Plätze im Weserbergland

Michael Weber

Osterwald

Redaktion

Varel

Redaktion