Wildpark Schwarze Berge in Rosengarten

Ausflugsziel südlich von Hamburg

ein Niedersachsen-Artikel von Redaktion - 10.07.2016

Der Wildpark Schwarze Berge verzaubert Jung & Alt mit seiner malerischen Landschaftskulisse, die sich über 50 Hektar Fläche erstreckt und im Landkreis Harburg südlich von Hamburg liegt. Die grünen Wälder in den Harburger Bergen nahe der Gemeinde Rosengarten sind zu einem wertvollen Zuhause für über 100 Tierarten geworden, die Besucher des Wildparks gerne bestaunen, streicheln oder auch füttern. Das Ausflugsziel für die ganze Familie wartet darüber hinaus mit einer Vielzahl von Aktivitäten, die Tiere und Landschaft näherbringen.

Über den Wildpark Schwarze Berge

Die Schwarzen Berge in Niedersachsen setzen sich aus den Harburger Bergen und den Lohbergen zusammen. Im nördlichen Teil, der zu den Harburger Bergen zählt, wurde Ende der 1960er-Jahre der Wildpark Schwarze Berge ins Leben gerufen. Er bietet über tausend Tieren europäischer Herkunft, die ansonsten in der freien Wildbahn nur sehr selten beobachtet werden können, einen natürlichen und wertvollen Lebensraum. Hängebauchschweine, Elche, Braunbären, Luchse, Wisente, Damwild, Wölfe, Zwergziegen, Hirsche sind hier beheimatet. Eingebettet in ein sattgrünes Waldgebiet mit Waldsee, weitläufigen Wiesenflächen und Tälern sowie sanften Höhenzügen präsentiert sich die herrliche Landschaft, die zu jeder Jahreszeit mit oder ohne Tierbeobachtungen einen Besuch wert ist.

Auf Entdeckertour im Wildpark - Attraktionen und Aktionen

Auf Tuchfühlung mit den besonderen Tieren können die Besucher im Streichelgehege des Wildparks gehen. Hier freuen sich Ziegen und die beliebten Hängebauchschweine über liebevolle Streicheleinheiten. Im Freigehege treffen die Besucher auf Elche, Braunbären und freilaufendes Damwild, das den Gästen im wahrsten Sinne des Wortes aus der Hand frisst. Die zauberhafte Wald- und Wiesenkulisse mit dem idyllischen Waldsee ist auch ein beliebtes Wander- und Spazierareal, Fotografen finden hier einzigartige Landschaftsmotive. Im Freigehe können zudem faszinierende Flugschauen mit großen Vögeln live miterlebt werden.

Aus nächster Nähe können Waschbär, Dachs und Zwergotter in Augenschein genommen werden, wenn es mit versiertem Parkpersonal zu den Schaufütterungen geht, die täglich stattfinden. Von März bis Oktober ist auch die Futtertour zu Wolf & Co. ein gefragtes Highlight.

Im Wildpark gibt es noch mehr zu entdecken. Zum Beispiel den Elbblickturm, der in 31 Meter Höhe einen fantastischen Weitblick über die Schwarzen Berge und die Skyline von Hamburg ermöglicht. In der großen Kunsthandwerkerhalle wird allerlei Kunstfertiges feilgeboten, Kinder toben und tollen auf dem weiträumigen Spielplatz mit weichem Sandboden. Für das leibliche Wohl der Gäste wird im Wildpark-Restaurant mit kulinarischen Spezialitäten gesorgt.

Familienpirsch, Gruppen- und Schulklassenführungen, Thementage, Kindergeburtstage, Ferienprogramm sowie verschiedene Events runden das umfangreiche Erlebnis-Angebot im Wildpark Schwarze Berge ab. Der barrierefreie Park ist auch für Gäste mit Behinderung und Senioren hervorragend geeignet, insbesondere für Menschen mit Behinderung werden spezielle Führungen angeboten, die alle Sinne ansprechen.

Für den kurzen oder längeren Erholungsurlaub eröffnen sich mit dem Wildpark-Camping naturnahe Möglichkeiten. Der angrenzende komfortable Campingplatz, hält 72 Stellplätze für Wohnmobile und Wohnwagen bereit, reines Zelten ist jedoch nicht erlaubt.

Der Wildpark Schwarze Berge ist ganzjährig, auch an Feiertagen, geöffnet. Die Öffnungszeiten variieren je nach Saison geringfügig.

Landkreise: