B├╝nting und EWE kooperieren

Neues Tiefk├╝hllager wird zum virtuellen Kraftwerk

ein Niedersachsen-Artikel von Michael Weber - 16.04.2010
B├╝nting: mehr als Ostfriesen-Tee

Die Bünting Unternehmensgruppe, zu der neben der bekannten Teemarke auch die Handelskette famila gehört, baut im friesischen Nortmoor ein neues Tiefkühllager. Dank einer Kooperation mit dem Energiedienstleister EWE wird das Gebäude in einen virtuellen Kraftwerkspool integriert, um Energie möglichst effizient und klimafreundlich zu nutzen. Damit werden über Stromerzeugung und -verbrauch optimal aufeinander abgestimmt.

Wolfram Krause von EWE erklärt das Prinzip: Ein Tiefkühllager ist sehr gut für die Einbindung in ein virtuelles Kraftwerk geeignet, weil es als Stromspeicher dient. Schwankungen bei der Einspeisung können auf der Verbrauchsseite flexibel ausgeglichen werden.“ Steht viel regenerativ erzeugter Strom im Pool zur Verfügung, können in einem definierten Toleranzbereich Kältereserven aufgebaut und bei kurzfristiger Windflaute wieder abgebaut werden. Dadurch wird die Energieeffizienz erhöht und die Netzeinspeisung erneuerbarer Energien verbessert.

Das mit einem ausgeklügelten Energiekonzept geplante Tiefkühllager soll im Herbst in Betrieb genommen werden. Auf über 4.000 Quadratmeter können dann mehr als 1.100 verschiedene Tiefkühlartikel gelagert werden.

Rubrik Nachrichten: 
Orte: 
Personen: 
Schlagworte: