Flüge in den Süden fallen aus

Vulkanasche erneut Ursache

ein Niedersachsen-Artikel von Michael Weber - 11.05.2010
Vulkanasche stört Flugverkehr

Beim Reiseveranstalter TUI fallen einige Flüge in den Süden aus. Der Grund ist einmal mehr die aktuelle schwierige Lage wegen der Asche des isländischen Vulkans Eyjafjallajökull. Dieser spuckt seit einigen Tagen wieder intensiv, sodass erneut die Atmosphäre mit einer dicken Aschewolke versetzt ist. Diese breite sich aktuell vor allem in Südeuropa aus, sodass Flüge dorthin zum Teil gestrichen werden müssen.

Besonders betroffen sind aktuell Flüge nach Funchal des hannoversche Reiseveranstalter TUI ab Langenhagen.  Der portugiesische Flughafen auf Madeira kann derzeit nicht angeflogen werden.  Für heute sind alle Flüge dorthin abgesagt. Das beinhaltet eine Kündigung der damit zusammenhängenden Flugpauschalreisen. Der Reisepreis wird nach Unternehmensauskunft in vollem Umfang zurückerstattet. Darüber hinaus wird allen Kunden, die von diesen Flugstreichungen betroffen sind angeboten, gebührenfrei auf einen frei wählbaren Termin innerhalb der aktuellen Sommersaison umzubuchen. TUI bemüht sich nach eigenen Aussagen derzeit intensiv darum, allen knapp 500 betroffenen Kunden alternative Reisemöglichkeiten anzubieten. Daher sollten sich diese Gäste an ihr Reisebüro wenden.

Kunden, die heute nach Funchal fliegen sollten, werden gebeten, nicht zum Flughafen anzureisen bzw. nach Hause zu fahren. Alle rund 500 Urlaubsgäste, die derzeit auf Madeira auf ihre Rückflüge nach Deutschland warten, werden vor Ort betreut.

Foto: Clipdealer

Rubrik Nachrichten: 
Schlagworte: