Halbjahresbilanz: Symrise liegt gut im Rennen

B├Ârsenunternehmen mit deutlichem Plus

ein Niedersachsen-Artikel von Michael Weber - 10.08.2010
Halbjahresbilanz: Symrise

Das Holzmindener Börsenunternehmen Symrise AG geht gestärkt in das zweite Halbjahr 2010. Der Konzern konnte im ersten Halbjahr seinen Umsatz um 16,4 Prozent steigern und den Überschuss auf gast 89 Millionen Euro mehr als verdoppelt. Für das laufende Jahr rechnet der Vorstand währungsbereinigt mit einem Umsatzplus von acht Prozent.

Mit einem Umsatz von ca. 1,36 Milliarden Euro gehört das Unternehmen mit Stammsitz in Holzminden zu den größten Herstellern von Düften und Aromen. Die Produkte von Symrise werden von Parfum-, Kosmetik- und Nahrungsmittelherstellern eingesetzt und sind aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Im Geschäftsbereich „Flavor & Nutrition“ entwickelt und produziert der Konzern Geschmackstoffe, die bei der Herstellung von Nahrungsmitteln (würzige und süße Nahrungsmittel sowie Milchprodukte) und Getränken genutzt werden. Das neue Geschäftsfeld „Consumer Health“ ist auf funktionale Inhaltsstoffe für Nahrungsergänzungsmittel und Geschmackslösungen für Gesundheitspräparate ausgerichtet und der Geschäftsbereich „Scent & Care“ entwickelt und produziert Duftstoffe, kosmetische Inhaltstoffe, Aromamoleküle und Mintaromen. Diese werden bei der Herstellung für Parfums, Körperpflegeprodukten, kosmetischen Produkten, Zahnpflegemittel sowie Reinigungs- und Waschmittel genutzt.

Eine kräftiger Umsatz- und Profitabilitätssteigerung sind Ursache für den Erfolg im ersten Halbjahr. Symrise profitierte dabei vor allem von der konjunkturellen Erholung, die zu mehr Aufträgen führten, den eigenen gut nachgefragten Produktneuerungen sowie vom rasanten Wachstum in den Schwellenländern. Weitere Pluspunkte im ersten Halbjahr waren laut Vorstand des Unternehmens die Kostendisziplin sowie die weltweit hohe Auslastung der Produktionsstätten. Dr. Heinz-Jürgen Bertram, Vorstandsvorsitzender der Symrise AG, sagte: „Wir haben die konjunkturelle Erholung erfolgreich genutzt und sind in der ersten Jahreshälfte überdurchschnittlich gewachsen. Das Bestellverhalten unserer Kunden hat sich gegenüber 2009 wieder normalisiert und wir konnten insbesondere unsere Position mit Großkunden weiter ausbauen. Auch unsere regionale Diversifizierung und der besondere Fokus auf aufstrebende Märkte zahlen sich aus: Wir haben in allen Regionen deutlich zugelegt und erzielten allein in den Emerging Markets 46 Prozent unseres Umsatzes.“

Auf dieser Grundlage blickt das Unternehmen äußerst optimistisch in die zweite Jahreshälfte. Gleichzeitig, so Dr. Bertram, „beobachten wir die Marktentwicklung aufmerksam. Wir wollen schneller als der Markt wachsen und gehen von einem währungsbereinigten Umsatzwachstum von mindestens acht Prozent aus. Auch werden wir weiter mit Nachdruck an der Umsetzung unserer strategischen Schwerpunkte arbeiten.“ Das sind unter anderm die Anwendungsbereiche Life Essentials (Duftstoffe und kosmetische Inhaltsstoffe) und Consumer Health (Nahrungsergänzungsmittel). Der Konzern rechnet mit weiterem Wachstum, das aber aufgrund verbesserter Vergleichswerte und einer schwächeren Konjunkturbelebung nach Einschätzung des Vorstands weniger dynamisch ausfallen dürfte.

 

Foto: Symrise AG

Rubrik Nachrichten: 
Orte: 
Schlagworte: