Sennheiser mit Neuausrichtung

Zukünftig drei Geschäftsbereiche

ein Niedersachsen-Artikel von Michael Weber - 08.04.2010

Das niedersächsische Vorzeigeunternehmen Sennheiser electronic will sich zielgerichteter aufstellen. Es sollen drei eigenverantwortliche Geschäftsbereiche geschaffen werden, um die Bereiche „Consumer Electronics“, „Professional Systems“ und „Installed Sound“ zu optimieren. „Wir setzen dadurch die klare Kundenorientierung aus unserer Firmenstrategie um und gestalten so erfolgreich unseren Weg in die Zukunft“, erklärt Dr. Jörg Sennheiser, Vorsitzender des Aufsichtsrates.
 
Durch das stetige und schnelle Wachstum des Audiospezialisten ist das Unternehmen derzeit nach eigenen Angaben nicht immer in der Lage, flexibel genug auf Kundenwünsche zu reagieren. Die drei kleineren, aber konzentrierteren Geschäftsbereiche sollen dazu beitragen, die Kundenbindung zu optimieren. Mit der Umsetzung der neuen Organisationsstruktur wird 2011 begonnen.
 
Die Sennheiser-Gruppe mit Sitz in der Wedemark (Region Hannover) ist einer der weltweit führenden Hersteller von Mikrofonen, Kopfhörern und drahtlosen Übertragungssystemen. 2008 erzielte das Familienunternehmen einen Umsatz von über 385 Millionen Euro. Weltweit hat Sennheiser über 2.100 Beschäftigte, davon 55 Prozent in Deutschland.

Rubrik Nachrichten: 
Orte: 
Personen: 
Schlagworte: