Dein Niedersachsen

Corona in Niedersachsen

Michael Weber

Liebe Leserschaft!

Nachdem das Corona-Virus bereits im Frühjahr 2020 in Niedersachsen angekommen war, sah es eine Zeit lang gut aus. Aktuell steigt die Infektionsgefahr wieder sehr deutlich. Es sind drastischen Maßnahmen zu erwarten.

Bitte halten Sie sich an die Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts und der Bundes- und Landesregierungen sowie der örtlichen Gesundheitsämter. Meiden Sie Menschenansammlungen und nicht zwingend notwendige Kontakte. Waschen Sie sich regelmäßig und zusätzlich in gebotenen Situationen gründlich die Hände, niesen und husten Sie nur in die Armbeuge. Tragen Sie Alltagsmasken und halten Sie Abstand.

Bei Verdacht auf Corona suchen Sie bitte keinen Arzt auf, sondern rufen erst in der Arztpraxis oder unter 116 117 beim hausäztlichen Notdienst an. Dort erhalten Sie weitere Instruktionen. Denken Sie solidarisch, schützen Sie insbesondere alte und chronisch kranke Menschen.

Nur wenn alle mithelfen, kommen wir alle durch die Epedemie, ohne dass unser Gesundheitssystem zusammenbricht und wir eine vermeidbar große Zahl an Toten zu beklagen haben. Das neue Virus ist KEINE Grippe und darf bei einem aktuell steigenden Infektionsrisiko des Einzelnen mit Blick auf die besonders Betroffenen in der Gesamtbevölkerung keinesfalls auf die leichte Schulter genommen werden. Auch junge, gesunde Menschen können daran sterben! Zudem gibt es inzwischen Hinweise auf Langzeitschäden, die auch junge Infizierte mit einem leichten Verlauif betreffen können.

Schenken Sie keinen wirren Thesen aus dem Internet Glauben, die sowohl die nachweislich vorhandene Pandemie negieren, als auch die Gefahr durch das Virus unqualifiziert herunterspielen. Die meisten solcher Aussagen sind anhand von Fakten bereits lange widerlegt. Bei aller erlaubten Diskussion um den Sinn von Schutzmaßnahmen und Einschränkungen darf es bei einer Sache keinen Zweifel geben: Wir alle können und müssen dazu beitragen, die Verbreitung des Virus so gering wie möglich zu halten. So werden die besonders gefährdeten Bevökerungsgruppen geschüzt.

Die Lage ist aktuell erneut sehr ernst und wird in den kommenden Wochen vermutlich noch ernster.

Aktuelle Informationen finden Sie hier:

Danke fürs Mitmachen. So bleibt Niedersachsen sturmfest und erdverwachsen!

Ihr Team von Dein Niedersachsen