Dein Niedersachsen
Rubrik Nachrichten Vermischtes

Hannover Marathon 2016

Lusapho April gewinnt zum dritten Mal

Bei idealen Laufbedingungen startetet heute, am 10.04.2016 der Hannover Marathon 2016. 20.196 Läuferinnen und Läufer hatten gemeldet, am Ende machten sich sogar 21.130 auf den Weg, um die 42,195 Kilometer durch die Landeshauptstadt von Niedersachsen zurückzulegen. Das ist schon vor dem Start ein neuer Rekord gewesen. So viele Teilnehmer gab es bei dem größten Laufwettbewerb in Niedersachsen noch nie.

Hannover Marathon der Männer 2016: Lusapho April holt das Triple

Bei den Männern galten traditionsgemäß die Läufer aus Afrika als Favoriten. Darunter Lusapho April aus Südafrika. Der Leichtathlet nahm zum fünften Mal am Marathon in der Leinemetropole teilt. Bereits zweimal konnte er gewinnen. 2013 stellte er mit 2:08:32 einen neuen Streckenrekord auf. Dank der insgesamt flachen Strecke und den niedrigen Temperaturen um 10 Grad Celsius waren die Erwartungen hoch. Zur Halbzeit der Strecke lagen die Männer auch gut in der Zeit, aber dann setzten Wind und ein ungleichmäßiges Tempo der Spitze zu. Auf den letzten 10 Kilometern lief der Top-Favorit Lusapho April tatsächlich einen deutlichen Vorsprung heraus. Er gewann am Ende klar in der Zeit von 2:11:25. Auf den Plätzen kamen Martin Koskei und Moses Masai aus Kenia ein.

Hannover Marathon der Frauen 2016: Deutsche Marathon-Twins knapp geschlagen

Große Hoffnung setzten die Zuschauer und Veranstalter auf die smarten deutschen Marathon-Zwillinge Anna und Lisa Hahner. Beide sind deutsche Top-Läufer und wollten sich ganz vorn platzieren. Am Ende mussten sie sich aber knapp geschlagen geben. Denn bei den Frauen siegte Edinah Kwamba aus Kenia in 2:29:17. Anna Hahner kam mit 2:30:35 auf den zweiten Platz und qualifizierte sich damit wohl endgültig für Olympia. Ihre Zwillingsschwester Lisa kam auf einen der nächsten Plätze, musste sich dann aber mit akuten Kreislaufproblemen behandeln lassen.

Marathonstrecke durch Hannover

Der Marathon Hannover führt jedes Jahr auf einer sehenswerten Strecke durch die Landeshauptstadt. Der Start fand 2016 am historischen Rathaus statt. Danach verlief die Strecke am Ufer des Maschsees entlang, an den Ricklinger Teichen, über die wichtige Hildesheimer Straße durch die Innenstadt, durch die Oststadt und am Zoo sowie der Eilenriede, dem größten Stadtwald, entlang. Von dort ging es durch die Stadtteile List, Vahrenwald und Nordstadt. Kurz vor dem Ziel liefen die Marathon-Teilnehmer am Rande des Großen Gartens durch Herrenhausen, indem sie dreimal Georgengarten und Universität passierten. Anschließend führte die Marathonstrecke über ein kleine Schleife am Rande von Linden und durch die Calenberger Neustadt bis zurück zum Rathaus.

Diese Strecke passiert viele der wichtigen Sehenswürdigkeiten in der Landeshauptstadt und zeigte den über 20.000 Läuferinnen und Läufern die Schönheiten von Hannover. Zur Veranstaltung gehörten weitere Wettbewerbe über Halbmarathon, 10 Kilometer, Handbike, Skaten, Walking sowie ein Fun- und ein Kinderlauf. Speziell als großer Volkslauf über die Marathonstrecke zieht das Event immer wieder viele Menschen an, die sich selbst ein Ziel gesetzt haben oder sich beweisen möchten. Aber auch neben der Strecke war viel los: Die Veranstaltung zog viele tausend Zuschauer an, die den Teilenehmern zujubelten. Auch wenn der Wind so manche persönliche Bestzeit davonwehte, war der Hannover Marathon 2016 ein tolles Ereignis für alle.

Foto: Michael Weber

Weitere Informationen

Tourismus mit Zukunft 2016

Redaktion

David McAllister ist Ministerpräsident

Michael Weber

Entwurf für Hundegesetz vorgelegt

Michael Weber

Projekt Hannoversche Moorgeest

Michael Weber

Hannoveraner Pferd

Redaktion

Jade-Weser-Port später fertig

Michael Weber