Papenburg

Urlaub und Kreuzfahrtschiffe

ein Niedersachsen-Artikel von Redaktion - 19.05.2014
Papenburger - das Rathaus ist ein Haus voller Stolz

Die niedersächsische Stadt Papenburg zählt zum Landkreis Emsland, direkter Nachbar ist der Landkreis Leer. Angrenzende Städte sind unter anderem Haren und Weener sowie die Samtgemeinde Nordhümmerling. Bis zur niederländischen Grenze beträgt die Entfernung knapp 15 Kilometer. Papenburg nimmt eine Fläche von ca. 120 Quadratkilometern ein. Etwa 35.800 Menschen leben und arbeiten in der reizvollen Hafenstadt an der Ems. Papendorf wird in Stadtteile unterschieden:

  • Aschendorf,
  • Bokel,
  • Herbrum,
  • Papenburg Obenende,
  • Papenburg Untenende,
  • Nenndorf,
  • Tunxdorf.

Die älteste Fehn-Kolonie in Deutschland

Als Fehn-Kolonien werden besiedelte und landwirtschaftlich nutzbare Moorgebiete bezeichnet. Die Stadt Papenburg gilt als älteste Fehn-Kolonie Deutschlands, was sich besonders durch die zahlreichen Kanäle der Stadt kennzeichnet. Über 14 Kilometer verläuft das Kanalnetz, vom Emshafen bis nach Obenende. Die Kanäle dienten in früherer Zeit überwiegend der Entwässerung des Moorgebietes und zum Torfabbau, später erhielten sie ihre Bedeutung als Wasserstraßen für den Transportweg. Papenburg ist auch für seine Holzschiffswerften bekannt.

Wirtschaft und Verkehr in Papenburg

Die Bimmelbahn fährt durch Papenburg Papenburg ist ein wichtiger Standort für die Industrie und besitzt einen großen touristischen Stellenwert. Tourismus und Wirtschaft verbinden sich z. B. hervorragend durch die renommierte Meyer-Werft, die auch als eine der herausragenden Sehenswürdigkeiten zu besichtigen ist. Neben dem Schiffbau tragen die Automobil- sowie die Textilindustrie zum Bruttosozialprodukt bei.

Die Anbindung an den Straßenverkehr erfolgt über die A31 sowie über die B70 und B401. Die Stadt verfügt über zwei Bahnhöfe, auf denen der RE Emsland Express zwischen Münster und Emden verkehrt, zudem kann ab Papenburg auch Luxemburg mit dem Intercity erreicht werden. Vom Flugplatz Leer-Papenburg werden alle ostfriesischen Inseln angeflogen.
Durch die Stadt führt eine Reihe beliebter Radstrecken die auch für Papenburgs Gäste eine Fülle an Freizeitmöglichkeiten bieten. So lässt sich die Stadt und die nahe Umgebung z. B. auf der Emsland-Route, der Deutschen Fehnroute oder dem EmsRadweg erkunden.

Sehenswürdigkeiten und Highlights in der Stadt der Seefahrer

Schiff in Papenburg Das Besucherzentrum der Meyer-Werft in Papenburg gilt als eines der Besuchermagnete in Papenburg. Hier werden fantastische Kreuzfahrtschiffe gebaut. In Führungen oder auf eigene Faust können die Gäste Ozeanriesen und Luxusdampfer bestaunen und sich ausführlich über den Schiffbau informieren. Die aufregende Geschichte eines der berühmtesten Schiffe der Welt, der „Graf Goetzen“, die von der Meyer-Werft Anfang des 20. Jahrhunderts gebaut und dann in ca. 5.000 Holzkisten nach Afrika verschifft wurde, interessiert auch Freunde alter Kinoklassiker, denn das Schiff spielte die Hauptrolle in dem Film „African Queen“. Der Papenburger Zeitspeicher sowie das Schifffahrts-Museum bieten weitere fantastische Einblicke in die Welt der Seefahrer und Schiffe.

Im idyllischen Papenburg, in dem fast immer die Sonne scheint, gibt es noch weit mehr zu entdecken. So finden sich beliebte Sightseeing- und Ausflugsziele wie das Freilichtmuseum Von-Velen-Anlage, die Bockwindmühle, Gut Altenkamp, der Hauptkanal, das historische Rathaus oder das Forum Alte Werft als Kultur- und Veranstaltungszentrum der Stadt.

Fotos: Dein Niedersachsen

Rubrik Region: 
Tourismusregion: 
Orte: