Dein Niedersachsen
Image default
Orte und Gemeinden Rubrik Region

Emden

Die größte Stadt in Ostfriesland

Emden im Nordwesten von Niedersachsen hat eine Einwohnerzahl von ca. 52.000 und ist eine kreisfreie Stadt. Emden liegt an der Mündung der Ems am Dollart und profitiert von der Lage an der Nordsee. Schifffahrt und Handel prägen die größte Stadt Ostfrieslands, mit einer Fläche von 112,33 Quadratkilometern, die Nordseewerke und das Werk des bekannten Automobilherstellers Volksagen sind hier ansässig. Die Wurzeln der Stadt Emden gehen bis in das Jahr 800 zurück.

Dreimaster im Hafen von Emden - Foto von Günter Dehne

Der Hafen von Emden

Der Hafen in Emden ist vor allem in den Sommermonaten ein echter Touristenmagnet, da der große Seehafen einen wirklich guten Einblick in die maritime Welt liefern kann. Der Emder Hafen lässt sich im Großen und Ganzen in drei verschiedene Bereiche unterteilen, die Ihnen im Folgenden einmal vorgestellt werden sollen. Der erste Bereich ist der Alte Binnenhafen mit seinen beiden Hafeneinschnitten:

  • Ratsdelft
  • Falderndelft

Der Begriff Delft bedeutet Hafeneinschnitt. In früheren Zeiten diente der Alte Binnenhafen zum Be- und Entladen von Schiffen, während dieser Teil des Emder Hafens heutzutage eine Art großer, zentral gelegener Binnensee ist, der in der Hauptsache als Touristenattraktion, für Freizeitvergnügungen und als Bootshafen für Freizeitkapitäne dient. Der Alte Binnenhafen grenzt direkt an das Zentrum der Stadt Emden an und im Hafeneinschnitt Ratsdelft (direkt am alten Emder Rathaus gelegen) starten Hafenrundfahrten. Über die Nesselander Brücke ist der Alte Binnenhafen mit dem Neuen Binnenhafen verbunden, der in der heutigen Zeit zum Be- und Entladen von Schiffen, sowie als Werft- und Industriestandort dient.

Auch wenn der Neue Binnenhafen in der Hauptsache industriell geprägt ist, findet man dort auch historische Segelschiffe. Ganz in der liegt die große Seeschleuse, eine der beiden Schleusen, die den Emder Binnenhafen mit dem Emder Außenhafen verbinden. Am Außenhafen legen unter anderem viele Autofrachter an. Emden ist eine der deutschen Hafenstädte ist, die sehr viele Fahrzeuge umschlagen. Für viele Urlauber hat der Emder Außenhafen jedoch eine sehr viel wichtigere Funktion: Von hier startet die Fähre zur Insel Borkum.

Neuer Binnenhafen von Emden  - Foto von Günter Dehne

Sehenswürdigkeiten in Emden

Kunstfreunde kommen in Emden auf ihre Kosten. Die Kunsthalle Emden wartet mit Kunst der Klassischen Moderne auf und zieht zahlreiche Kunstliebhaber aus aller Welt, nicht zuletzt durch die bedeutenden Wechselausstellungen, in die Stadt. Auf den Spuren der Geschichte darf der Besucher im ostfriesischen Landesmuseum wandeln, das sich im Delfter Rathaus befindet. Die Waffensammlung des 16. und 17. Jahrhunderts sowie Gemälde, Graphiken und Münzen sind hier zu bestaunen. Unzertrennlich mit Emden und Ostfriesland ist der Komiker Otto verbunden, dem hier in Emden auch ein eigenes Haus gewidmet ist. „Dat Otto Huus“ gibt tiefe Einblicke in das Leben und die Karriere des beliebten Künstlers.

Von der Schifffahrt zeugen die Museumsschiffe „Deutsche Bucht“, „Georg Breusing“ oder der Heringslogger „AE 7“. Aus dem 17. Jahrhundert stammt die Windmühle „De Vrouw Johanna“.

Fähre nach Borkum im Hafen von Emden - Foto von Günter Dehne

Emden: Wissenswertes

Konzerte und große TV-Veranstaltungen finden in der Nordseehalle Emden statt, die bis zu 5.500 Personen fasst. Bekannt wurde sie auch als Übertragungsort für die beliebte ZDF-Show „Wetten Dass“.

Der beliebte „Matjes“ gehört zu den traditionellen Spezialitäten in der Emdener Küche. Unter den, weit über die Grenzen des Landes Niedersachen hinaus, bekannten Gerichten hat sich auch Grünkohl mit Pinkel einen kulinarischen Namen gemacht.

Der erste und der letzte VW-Käfer wurden in Emden hergestellt. Das Kult-Auto, das heute noch in aller Munde ist, zählt zu den berühmtesten Autos, die im Volkswagenwerk gebaut wurden. Das Werk ist auch heute der größte Arbeitgeber der Region, seit seiner Gründung im Jahre 1964. Emden ist ebenfalls bekannt für seine großen Windenergieanlagen.

Foto: Günter Dehne

Weitere Informationen

Ostfriesische Inseln

Michael Weber

Spiekeroog 2012: Gastgeberverzeichnis und Fährplan

Michael Weber

Cuxhaven

Redaktion

Bansmeer

Redaktion

Landkreis Leer

Redaktion

Ostfriesisches Teemuseum in Norden

Redaktion