Kfz: Was ist die Ruheversicherung?

Geld sparen durch eine besondere Kfz-Versicherung

ein Niedersachsen-Artikel von Redaktion - 11.01.2018
Die Ruheversicherung für Kfz eignet sich gut für Cabrios

Motorradfahrer und Halter von Oldtimern und Cabrios kennen es: Im Winter sollen die Fahrzeuge abgemeldet werden, um die Versicherungssumme zu sparen. Es gibt in diesen Fällen sinnvolle Optionen. Die eine Möglichkeit besteht darin, für das Kraftfahrzeug Saisonkennzeichen zu holen. Solche Kennzeichen erlauben den Betrieb nur zu den aufgedruckten Zeitspannen und werden von den Kfz-Versicherern speziell behandelt. Dadurch sinkt die Versicherungsprämie. Alternativ bleibt nur das Ab- und Anmelden zu den gewünschten Zeiten. Das Fahrfzueg muss dann jedoch außerhalb des Straßenverkehrs abgestellt werden.

Geht es dem Halter eines Fahrzeugs darum, sein motorisiertes Vehikel für einen längeren Zeitraum abzumelden, ist eine Kfz-Ruheversicherung in den meisten Fällen die beste Versicherungslösung. Eine Ruheversicherung kann für Kraftfahrzeuge jedoch nur abgeschlossen werden, wenn es mindestens zwei Wochen lang stillgelegt wird. Die Höchstdauer einer solchen Versicherung liegt bei 12 bzw. 18 Monaten, je nach Versicherungsanbieter. Das entspricht dem Schlechtwetterzeitraum der Wintermonate.

Vorteil der Kfz-Ruheversicherung

Auch wenn das Kraftfahrzeug im wahrsten Sinne des Wortes aus dem Verkehr gezogen wurde, besteht dennoch Versicherungsschutz durch die Kfz-Haftpflicht- oder Kaskoversicherung. Der Vorteil liegt darin, dass für den Zeitraum der Ruheversicherung keine Beiträge gezahlt werden müssen. Der Versicherungsschutz einer Ruheversicherung ist jedoch nur unter bestimmten Bedingungen wirksam:

  • das Fahrzeug muss auf einem nicht-öffentlichen Platz geparkt werden.
  • der Versicherer muss eine Versicherungsbestätigung bei der Zulassungsstelle hinterlegen.

Schadensfälle und Kfz-Tarifvergleich

Wenn beim ruhenden Fahrzeug durch Entwendung oder Diebstahl ein Schaden entsteht, dann kommt die Ruheversicherung für die Kosten auf. Sehr interessant ist eine solche Police auch für Besitzer eines in Niedersachsen beliebten Wohnwagens. Besteht für einen Wohnwagen eine Kaskoversicherung, ist dieser während der Stilllegung weiterhin durch eine Teilkasko versichert. Ausnahme: Diese Regel gilt im Regelfall nicht für Wohnanhänger. Nachdem die Ruhezeit abgelaufen und das Fahrzeug wieder vollzugelassen ist, genießt der Versicherer wieder den vollständigen Versicherungsschutz. Durch den Wechsel zwischen normalem Versicherungsschutz und der beschränkten Versicherung in den Ruhemonaten ist die Ruheversicherung finanziell attraktiv und eine gute Alternative zum Ab- und Anmelden des Gefährts.

Foto: Clipdealer

Rubrik Archiv: