Dein Niedersachsen
Finanzen und Versicherungen Rubrik Familie

Tipps zur Private Rentenversicherung

Zusätzliche Alterssicherung für jedermann

Private Rentenversicherungen sind im Rahmen der privaten Altersvorsorge Lebensversicherungsmodelle, bei denen die vertraglich vereinbarte Summe nicht in einem Betrag, sondern monatlich als Rente gezahlt wird. Die verschiedenen Varianten treten als sofortbeginnende Rente gegen einen Einmalbeitrag oder als Rente mit Kapitalwahlrecht in Erscheinung.

Private Absicherung für einen gesicherten Lebensabend

Die Erfahrung des Schichtenmodells zeigt, dass die gesetzliche Rentenversicherung allein den finanziellen Aufwand im Alter in aller Regel nicht decken kann. Um den gewohnten Lebensstandard erhalten zu können, ist private Vorsorge ratsam. Dabei stockt eine private Rentenversicherung die gesetzliche Rente auf oder ersetzt sie komplett.

Weil das Rentenniveau auf lange Sicht sinkt, ist eine private Rentenversicherung für jeden sinnvoll. Je früher man in den Sparplan einzahlt, umso niedriger sind die Sparraten in Relation zu den später gezahlten monatlichen Renten. Für Arbeitnehmer lohnt sich eine private Rentenversicherung als Zusatzrente. Selbständige und Freiberufler sind in der Altersvorsorge ganz auf sich allein gestellt. Eine private Rentenversicherung bedeutet für diesen Personenkreis die Grundversorgung im Alter.

Ohne Gesundheitsprüfung langfristig im Alter gesichert sein

Während bei Kapitallebensversicherungen eine Gesundheitsprüfung erfolgt, wird diese beim Abschluss von privaten Rentenversicherungen meist nicht verlangt. Die Versicherten können zwischen verschiedenen Versicherungsformen wählen. Neben konventionellen und fondsgebundenen Rentenversicherungen sind Mischprodukte im Angebot. Allen gemein ist, dass die Rente im Erlebensfall lebenslang auch bei einem hohen Alter gezahlt wird. Dabei können die angesparten Summen je nach dem finanziellen Anlagegeschick des Versicherers über lange Vertragslaufzeiten hohe Renditen abwerfen, die sich auf die Höhe der monatlichen Raten auswirkt. Jede private Vorsorge ist außerdem bis zu einem gewissen Grad steuerlich absetzbar.

Die private Rentenversicherung ist ein Sparmodell, bei dem Ihre Beiträge angespart werden und zu einem bestimmten Zeitpunkt an Sie ausgezahlt werden. Dabei gibt es drei Modellvarianten:

  • Sofortrente,
  • aufgeschobene Renteversicherung und
  • Rentenversicherung mit Kapitalwahlrecht.

Ein besonderer Vorteil der privaten Rentenversicherung ist die Möglichkeit, Verträge individuell auf persönlichen Bedarf und Höhe der monatlichen Sparraten zuzuschneiden.Bei der Auszahlung werden sie dagegen verhältnismäßig gering versteuert. Bei der ersten Auszahlung ab dem Renteineintrittsalter fallen weniger Steuern an als bei einer Kapitallebensversicherung.

Foto: Clipdealer

Weitere Informationen

Tipps zur Berufsunfähigkeitsversicherung

Redaktion

Tipps zur privaten Krankenversicherung

Redaktion

Tipps zur Rürup-Rente

Redaktion

Tipps zur Riester-Rente

Redaktion

Tipps zur Hausratversicherung

Redaktion

Tipps zur Bauherrenversicherung

Redaktion