NORD/LB behauptet sich

Leichter Verlust trotz Rekordertrags

ein Niedersachsen-Artikel von Michael Weber - 29.04.2010
NORD/LB

Die NORD/LB Norddeutsche Landesbank hat sich im Gesch√§ftsjahr 2009 nach eigenen Angaben in einem herausfordernden Umfeld behauptet. Die Ertr√§ge des Konzerns stiegen erstmals auf √ľber zwei Milliarden Euro. Zugleich erh√∂hte die Bank ihre Risikovorsorge erheblich, um sich gegen m√∂gliche weitere Auswirkungen der Finanzkrise auf die Kreditm√§rkte zu wappnen. Trotz des Rekordergebnisses f√ľhrten Risikovorsorge sowie die Verarbeitung von Sondereffekten zu einem Verlust: Das Vorsteuerergebnis lag bei -92 Millionen Euro.

‚ÄěEin Verlust kann uns nicht zufriedenstellen, aber angesichts des schwierigen Marktumfelds ist dieses Ergebnis akzeptabel‚Äú, erkl√§rte der Vorstandsvorsitzende der NORD/LB, Dr. Gunter Dunkel, heute in Hannover. ‚ÄěUnsere Erwartung, dass uns der Kreditzyklus in den Jahren 2009 und 2010 am st√§rksten zu schaffen machen w√ľrde, hat sich best√§tigt. Die Folgen der Finanzkrise schlagen nach wie vor auf die Kreditm√§rkte durch. F√ľr eine Bank, die wie wir in besonderer Weise in der Realwirtschaft verankert ist, ist dies eine gro√üe Herausforderung.‚Äú Er f√ľgte hinzu: ‚ÄěWir haben unseren Risikopuffer deutlich verst√§rkt und treffen heute bereits Vorkehrungen f√ľr eine m√∂gliche weitere Beeintr√§chtigung unseres Gesch√§fts durch die nach wie vor schwierige konjunkturelle Lage. Wir bleiben bei unserer transparenten und konservativen Risikopolitik.‚Äú

 

Foto: NORDL/LB

Rubrik Nachrichten: 
Orte: 
Personen: 
Schlagworte: