Böhme

Allerzufluss und Namensgeber für das Böhmetal

ein Niedersachsen-Artikel von Redaktion - 20.01.2017

Die 71 km lange Böhme fließt durch den niedersächsischen Landkreis Heidekreis und mündet in die Aller. Der Fluss, dessen Einzugsgebiet über 600 Quadratkilometer vorweist, gilt als längster Nebenfluss der Aller. Landschaftlich sind die Lüneburger Heide und das Böhmetal bezeichnend für den touristischen Aspekt, den der Fluss abdeckt.

Infos über die Böhme

Die Quelle der Böhme liegt im Pietzmoor, das in den Naturpark Lüneburger Heide eingebettet ist und sich nahe der Stadt Schneverdingen im Heidekreis befindet. Die Böhme nimmt ihren Weg von dort nach Soltau und weiter nach Bad Fallingbostel. Bei Walsrode bildet sie in ihrem Verlauf das so genannte „Böhmeknie“ und fließt dann wieder geradewegs Richtung Südwesten in die nach ihr benannte Gemeinde Böhme, wo sie in die Aller mündet. Als wichtige Nebenflüsse der Böhme sind zu nennen: Große Aue, Soltau, Bomlitz, Warnau und  Fulde.

Das Böhmetal und der touristische Stellenwert

Das Gebiet zwischen Dorfmark und Walsrode, wo der Fluss einen Höhenunterschied bewältigen muss und von ca. 40 Meter hohen Steilufern der Endmoränenlandschaft eingerahmt wird, nennt sich daher auch Böhmetal, Böhmeschlucht oder Fallingbosteler Lieth. Touristisch hat das Böhmetal einen hohen Stellwert im Heidekreis, denn es umfasst eine Reihe von kulturellen Sehenswürdigkeiten, Naturdenkmälern und architektonischen Highlights. Die Landschaft bietet eine abwechslungsreiche Vielfalt mit zahlreichen kleineren Bächen, Talsanden, Flachmooren, Lehmheiden, alten Buchenwäldern, Wiesen, Weiden und schützenswerter Vegetation.

Die touristischen Knotenpunkte im Böhmetal bilden die Städte Waslrode, Bad Fallingbostel und Soltau ab. Die Stadt Walsrode ist weit über die deutschen Grenzen hinaus bekannt und das nicht nur wegen ihres berühmtesten Bürgers, dem Dichter, Hermann Löns, dessen Grab sich hier befindet. Auch der Welt-Vogelspark Walsrode, das Kloster und das Heidemuseum ziehen die Besucher aus aller Herren Länder an.

Im Böhmetal warten Feriendomizile nach jedem Geschmack, die Kreisstadt Bad Fallingbostel als Kneipp-Heilbad bietet Wellness-und Gesundheitseinrichtungen in großer Fülle. Wenige Kilometer entfernt in der Gemeinde Dorfmark laden Fachwerkhäuser, urige Gemütlichkeit, Parkanlagen und Gärten zu erholsamen Stunden, Tagen oder Wochen ein. In Soltau lässt der weltberühmte Heidepark die Abenteuerherzen von Groß und Klein auf Hochtouren schlagen. Archäologisch spannend geht es auf dem Gelände Truppenübungsplatz Bergen-Hohne im Süden der Lüneburger Heide mit den Großsteingräbern Sieben Steinhäuser zu.

Das Böhmetal lässt sich an Land auf Wander- und Radwegen ausgiebig erkunden und natürlich auf direktem Flussweg auf der Böhme, denn es finden sich zahlreiche Einstiegsstellen für fantastische Erlebnis-Paddeltouren, welche die grandiose und mystische Flusslandschaft auf besondere Weise eröffnen. Zwischendurch kann in den zentralen Städten und Gemeinden Halt gemacht werden, um die Schönheiten und geschichtlichen Plätze an Land zu entdecken oder sich ausgiebig bei einem traditionellen Mahl zu stärken.

Rubrik Region: